Auf drei Etagen gibt es jetzt „Veränderungen”

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
merzenich_aust_bu
Stellt ab Sonntag, 14. Juni, im Wasserturm in Merzenich aus: Christiane Crewett-Bauser aus Würselen. Foto: Sandra Kinkel

Merzenich. „Veränderungen” heißt eine Ausstellung mit Werken der Würselener Künstlerin Christiane Crewett-Bauser, die ab Sonntag, 14. Juni, auf Initiative des Vereins „Kultur und Denkmal Merzenich” im Wasserturm der Gemeinde besichtigt werden kann.

Gezeigt werden Gemälde und Skulpturen. „Der Raum ist für meine Arbeiten geradezu ideal”, sagt Christiane Crewett-Bauser. „Es gibt drei Etagen und ich beschäftige mich in meinen Werken mit drei Themen.”

„Starke Frauen”

Kennen gelernt hatten Gottfried Schmitz und seine Mitstreiter von „Kultur und Denkmal Merzenich” Christiane Crewett-Bauser in Bubenheim. „Uns haben ihre Arbeiten sehr gut gefallen, und wir sind froh, dass Frau Crewett-Bauser jetzt bei uns ausstellt”, so der Vereinsvorsitzende Schmitz.

Im ersten Teil der ansprechenden Schau geht es um „Veränderungen”, hier beschäftigt die Künstlerin sich vor allem mit Materialveränderungen. „Ich verändere Materialien dadurch, dass ich sie rosten lasse. Aber auch dadurch, dass ich Dinge auftrage oder abkratze.”

Eine Skulptur trägt beispielsweise den Titel „Schulpinsel Burn-Out” und zeigt einen alten, verbogenen Schulpinsel, den Christiane Crewett-Bauser mit einem alten Holzschemel in Verbindung gebracht hat. Zweites Thema der Merzenicher Ausstellung ist „Starke Frauen”. Hier setzt die Künstlerin sich mit den Lebensfluss und den Wurzeln von Menschen, insbesondere von Frauen, auseinander.

Um „Farbwelten” geht es in Teil drei der interessanten Ausstellung. Hier bedient sich Christiane Crewett-Bauser der alten Maltechnik „Encaustic”, die schon über 3000 Jahre alt ist.

Die Künstlerin erklärt, Encaustic heiße auf Deutsch „mit Feuer erwärmt”. Und bei dieser Technik werden Wachs und Farbpigmente mit einem heißen Eisen auf die Leinwand aufgetragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert