Düren - Auch Deutsche Meister im Sand

Whatsapp Freisteller

Auch Deutsche Meister im Sand

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:
beachcup02_bu
Die prominentesten Starter in Düren sind die Weltmeister und Weltranglistenersten Julius Brink und Jonas Reckermann, die vor wenigen Tagen auch den Pokal des Deutschen Meisters errangen.

Düren. Das Teilnehmerfeld ist komplett: Turnierdirektor Bernd Werscheck hat jetzt bekannt gegeben, welche Profi-Beachvolleyballer sich am Samstag und Sonntag durch den Sand auf dem Dürener Rathausvorplatz wühlen werden, um den Titel König und Königin des Sandes für sich in Anspruch nehmen zu können.

Die prominentesten Starter sind die Weltmeister, Weltranglistenersten und seit dem vergangenen Wochenende auch Deutschen Meister Julius Brink und Jonas Reckermann.

Doch Werscheck hat für den DKB-Beach-Cup noch eine weitere Überraschung. Angelina Grün, Deutschlands beste Hallenvolleyballerin, wird sich im Sand versuchen. Sie komplettiert ein illustres Teilnehmerfeld aus Spielerinnen, die allesamt schon nationale und internationale Titel abgeräumt haben.

Hoffnungsvolle Talente

Geeske Bank und Anja Günther wurden jetzt deutsche Vize-Meister, Okka Rau und Rieke Brink-Abeler mischen seit vielen Jahren in der Weltserie mit. Dazu kommen die hoffnungsvollen Talente Carla Borger, Britta Büthe und Katharina Schillerwein. Lokalmatadorinnen sucht man unterdessen vergebens.

Die frisch gebackene deutsche Meisterin Ilka Semmler (Kreuzau) und ihre Partnerin Katrin Holtwick müssen einen Sponsorentermin wahrnehmen, die Dürenerin Ruth Flemig, Siebte bei der deutschen Meisterschaft, ist im Urlaub.

Europameister gemeldet

Bei den Herren ist das zweite international starke Duo Klemperer/Koreng verhindert. Dafür sind die U23-Europameister Alexander Walkenhorst und Stefan Windschleif, Maarten Lammens, Kay Matysik, Jonathan Erdmann und Florian Brink, der Bruder des Weltmeisters dabei.

Markus Dieckmann, pensionierter Beachvolleyball-Europameister, wird ebenfalls mit von der Partie sein. Allerdings nicht als Volleyballer, sondern als Nationalspieler der neuen Trendsportart Foot-Volley. Das Spiel funktioniert wie Beachvolleyball, allerdings wird der Ball in Fußballmanier und nicht mit den Händen bewegt.

„Das ist sehr spektakulär”, blickte Werscheck auf den Programmpunkt am Sonntag. Los geht das Treiben auf dem Rathausvorplatz jedoch schon am Mittwoch. Den Auftakt bildet das Jugendturnier, das nach der Eröffnung um 14 Uhr beginnt. Dann spielen die Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 1994 und jünger ihre Meister aus. Am Donnerstag sind die Jahrgänge 1991 und jünger an der Reihe.

Wie in in den vergangenen Jahren erwartet Turnierdirektor Bernd Werscheck bis in den Abend hinein spannende Spiele. Das gilt um so mehr für den Wettbewerb der Freizeit- und Betriebsmannschaften, der am Freitag ab 13 Uhr ausgespielt wird. Seit Wochen trainieren die Vierer-Teams, um bei dem prestigeträchtigen Wettbewerb gut abzuschneiden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert