alemannia logo frei Teaser Freisteller

Annakirmes lockt mit rasante Fahrten ins Paradies

Von: Burkhard Giesen
Letzte Aktualisierung:
kirmes_bu
Die Annakirmes wird wieder mit verschiedenen Attraktionen locken. Das Riesenrad ist wie immer dabei und vom Rummelplatz kaum wegzudenken. Foto: Ingo Latotzki

Düren. Kirmes-Fans werden jetzt schon die Stunden zählen. Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Es sind immer noch unendlich lange 18 Tage, bis die Dürener Annakirmes am 31. Juli mit drei Böllerschüssen eröffnet wird. Die gute Nachricht: Erstmals kann man sich am Kirmessamstag bereits um 11 Uhr - statt wie bisher stets um 15 Uhr - ins schrille Markt-Vergnügen stürzen.

„Paradiesisch schön!” lautet das Motto im Jahr 2010. Im Dürener Paradies geht es allerdings hoch hinaus, und manchmal sehr schnell auch wieder runter - Überschlag inklusive. Natürlich ist das traditionelle „Europa-Rad” wieder an seinem angestammten Platz, es gibt eine neue Achterbahn (die „Teststrecke”), die Wildwasserbahn „Piraten Fluss”, Auto-Scooter, und, und, und.

Fürs Adrenalin sind die über 50 Meter hohen „Star-Flyer” und der „Power-Tower” zuständig. Wer den rasanten Absturz nicht verträgt, kann sich bei den Neuheiten „Devil Rock” und „Flip-Fly” versuchen - Überschlagschaukeln, die es allerdings auch in sich haben.

Ruhiger geht es natürlich bei den Karussells für Kinder zu und auch in diesem Jahr sind nostalgische Fahrgeschäfte zu bestaunen (und natürlich auch zu benutzen), so zum Beispiel eine Nostalgie-Geisterbahn und eine Berg- und Talbahn aus dem Jahr 1939 - eben „Die Fahrt ins Paradies”.

Eben da könnte sich auch wähnen, wer einen Blick ins Beiprogramm wirft: Attraktive Dürener Damen sind zu erwarten, wenn am Montag, 2. August, unter dem Motto Fußball-WM 2010 die Miss Annakirmes gekürt werden soll. Oder aber bei den beiden Seniorennachmittagen, wenn Ex-Supertalent Michael Hirte bei Kaffee und Kuchen für sieben Euro Eintritt zur Mundharmonika greift.

Die Nachfrage ist laut Kirmeszelt-Betreiber Rudi Schnitzler jetzt schon riesig. Und natürlich darf schon am Eröffnungstag wieder weit gespuckt werden.

Traditionell um 15 Uhr startet die Weltmeisterschaft im Kirschkernweitspucken. Überhaupt ist diesmal viel Musik im Festzelt angesagt: egal ob Johnny Sanders, die Rabaue, die 3 Colonias oder Zollhuus-Colonia. Rheinisch-kölsch wird es an mehreren Abenden zugehen, abgerundet am 6. August durch das traditionelle Feuerwerk und die Boxgala am letzten Kirmessonntag.

Wie groß der Andrang der Schausteller bei der Dürener Kirmes ist, belegen zwei Zahlen: Rund 160 Schausteller sind dabei, knapp 950 Anfragen gab es.

Paradiesische Auswahlzustände für die Macher also. Fehlt jetzt nur noch eines: die erwartete eine Million Besucher, die sich an neun Tagen über den Platz drängelt.

Kandidaten gesucht

Die Miss Annakirmes-Wahl steht im Zeichen der Fußball-WM und für die Kandidatinnen gilt es, Fragen aus der Zeit von 1954, 1974 und 1990 zu beantworten.

Das Teilnehmerfeld ist übrigens noch nicht komplett. Das gilt auch für den Vorstellabend, zu dem sich Künstler noch melden können.

Anmeldung bei Rudi Schnitzler, Telefon 0177/5506798.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert