Radarfallen Blitzen Freisteller

Als Peter Borsdorff an der Kasse aushalf: 3000 Euro gesammelt

Letzte Aktualisierung:
8820696.jpg
Eine Stunde lang saß Peter Borsdorff an der Kasse im wieder eröffneten Drogeriemarkt und nahm 3000 Euro für die Hilfsaktion „Running for Kids“ ein. Foto: Fred Schröder

Düren. Dass er flotte Beine und schnelle Füße hat, beweist der Leichtathlet Peter Borsdorff (71) schon sein ganzes Leben lang. Jetzt konnten sich mehrere hundert Kunden davon überzeugen, dass „der Läufer mit der Sammelbüchse“ auch flinke Finger hat.

Zur Wiedereröffnung der umgestalteten „dm“-Filiale im StadtCenter durfte Peter sich für eine Stunde an die Kasse setzen. Alle Beträge, die er in dieser Zeit einscannte, kommen seiner Aktion „Running for Kids“ zugute. Assistiert von „dm“-Mitarbeiterin Marga Zöllner holte sich Peter Borsdorff schnell Routine in seinem zeitlich befristeten Job und konnte dabei noch seinem liebsten Hobby nachgehen: Geld zählen, für seine Kids, insgesamt klingelten 3000 Euro in der Kasse.

9250 Euro verteilt

Doch damit nicht genug, verteilte Borsdorff im Oktober auch wieder fleißig von zuvor eingenommenen Spendengeldern. Mit insgesamt 9 250 Euro sprang die „Running for Kids“-Aktion acht Mal unkompliziert in die Bresche, unterstützte so viele hilfsbedürftige Kinder und Familien. 300 Euro überließ der Sportler des Dürener Turnvereins dem Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) in Düren für das Projekt der Familienpatenschaften.

Für den Start der Kita „Schatzkiste“ steuerte „Running for Kids“ 500 Euro bei. Mit ebenfalls 500 Euro untertsütz Borsdorff eine tiertherapeutische Maßnahme für die zweijährigen Geschwister Aliza und Ali gebeten. Beide Kinder aus Echtz sind stark sehbehindert und anderweitig gehandicapt.

Vielfältige Unterstützung

Bei einem Volkslauf in Jülich überbrachte der 71-Jährige dem Sozialdienstes Katholischer Frauen Jülich 700 Euro unter anderem für die Schulaufgabenbetreuung. Für die Kindertagesstätte Lärchenhof in Merken gab es 750 Euro.

Einer Familie mit vier Kindern aus Birkesdorf ermöglichte Borsdorff mit einem Fahrradhändler aus dem Dürener Ortsteil die Anschaffung eines besonderen Fahrrades. Da die beiden Kleinsten der Familie an einer sehr seltenen, heftigen Epilepsieform leiden, ist es erforderlich, dass Vater oder Mutter die beiden Kinder stets im Auge haben müssen. Mit dem (fast) einmaligen Rad in NRW konnte nun geholfen werden. „Running for Kids“ steuerte 1500 Euro bei, der Zweiradshop beteiligte sich mit 500 Euro und übernahm den Umbau des Rades.

Die Caritas in Düren hatte Peter Borsdorff um Unterstützung für eine sechsköpfige Familie gebeten. Deren Schicksal rührte den Sportler so sehr, dass er 2500 Euro spendierte. Für den sechs Monate alten Elias, der mit einem deformierten Hinterkopf geboren worden war, stellte Borsdorff 2500 Euro für einen speziellen Helm zur Verfügung. Informationen zu „Running for Kids“ gibt es bei Peter Borsdorff unter Telefon 02421/33723 oder Telefon 0171/ 5470871 sowie im Internet unter www.runningforkids.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert