Düren - Alle Rennen im Schluss-Spurt entschieden

CHIO-Header

Alle Rennen im Schluss-Spurt entschieden

Von: Guido Jansen
Letzte Aktualisierung:
rundummerken_bu
Vollgas von Anfang an: Das Feld der Klasse Männer A/B raste mit fast 50 Stundenkilometer eineinhalb Stunden lang durch Merken und um Merken herum. Foto: Guido Jansen

Düren. Beinahe hätte das erste Rad-Rennen der Saison mit einem Sieg für einen Dürener Lokalmatador geendet. Doch Leon Schachtner vom Hürtgenwalder PZ Racing Test Team musste auf der letzten Runde des Rennens „Rund um Merken” abreißen lassen. „Die anderen Jungs waren einfach zu stark”, sagte der junge Mann vom PZ-Team.

Der 22-Jährige musste der Erfahrung und dem Mehr an Trainingskilometern, die die Niederländer Tjarco Cuppens und Cohnen Steken in den Beinen haben, Tribut zollen. Cuppens fuhr den Sieg beim ersten Rennen der Saison in souveräner Manier ein. Beeindruckend war die Aggressivität, mit der sich die Dreier-Gruppe ab der ersten Runde vom restlichen Fahrerfeld abgesetzt hatten. Die Fahrer waren nach der Winterpause ohne Rennen offenbar motiviert und fuhren einen brutalen Schnitt vom 48,6 Kilometern pro Stunde.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis”, sagte Schachtner nach dem Rennen. Die drei Ausreißer, die sich auf der schmalen Straße außerhalb Merkens absetzten, hatten schon nach fünf Runden über zweieinhalb Kilometer einen Vorsprung von 500 Metern und gaben diesen auch während der folgenden 25 Zieldurchfahrten nicht mehr ab.

Zufriedenheit auch beim Ausrichter RRC Düren Merken. Der kleine Radsportclub richtet sein Rennen seit zehn Jahren aus. Diesmal fand der Wettkampf erstmals früh im Jahr statt. Die Merkener hatten sich den ersten Termin des Jahres reserviert und trafen damit offenbar den Nerv der ambitionierten Radfahrer. Viele hatten das lange Winter-Training ohne Wettkampf offenbar satt und gingen motiviert in das erste Rennen.

460 Teilnehmer hatten sich angemeldet, knapp über 400 waren letztlich erschienen. Das ist Rekord für das Rennen in Merken. „Wir hatten ein wenig Glück mit dem Wetter”, freute sich Ralf Dick vom RRC. Trocken war es geblieben und nicht zu kalt. Die Bilanz des RRC fällt derart positiv aus, dass der Verein auch künftig beim frühen Termin bleiben will.

„Wenn sich rund spricht, dass wir hier ein gutes Rennen bieten als Start in die Saison, dann können wir uns etablieren”, verriet Dick die Hoffnungen der Merkener. Zumal der Sport gestern gestimmt hat. Nicht nur die Männer A/B-Klasse, in der etliche Halb-Profis mit am Start waren, lieferten eine gute Leistung ab. Genau so schnell unterwegs, allerdings über die kürzere Distanz, waren die Senioren. „Jedes Rennen ist erst im Schluss-Spurt entschieden worden. Das war interessant für die Zuschauer”, sagte Dick.

Ein weiterer Höhepunkt waren die Rennen für Kinder ohne offizielle Wertung. Auf kleinen Zweiräder strampelte der Nachwuchs über eine oder zwei Runden und wurde von den Zuschauern am Straßenrand lautstark unterstützt. Mit dabei die Merkener Lokalmatadoren Julia Winkelhage, Per-Christian Münstermann, Lars sowie Tim Fischer.

Die Gewinner der verschiedenen Rennen von „Rund um Merken”

Hauptrennen A/B-Klasse über 75 Kilometer: 1. Tjarco Cuppens (Niederlande) 1.32,39, Stundenschnitt: 48,6 Km/h, 2. Steken Conen (Niederlande), 3. Leon Schachtner (PZ Racing Test Team Hürtgenwald), 10. Florian Schweter (PZ Racing).

Frauenrennen über 40 Kilometer: 1. Melanie Hessling (Abus Nutrixxion) 1.00,00, Stundenschnitt 40 Km/h, 2. Ellen Janßen RIG Saar.

Männer C-Klasse über 60 Kilometer: 1. Justin Wolf (RSV Unna) 1.28,10, Stundenschnitt: 40,8 km/h, 2. Steffen Veen (PZ Racing),

Junioren U19 über 55 Kilometer: 1. Lars Becker (RV Spich) 1.24,18, Stundenschnitt 39,1 Km/h, 10. Michael Hover (RSV Düren).

Junioren U17 über 40 Kilometer: 1. Lucas Wollenhaupt (RSC Köln) 1.00,00, Stundenschnitt 40 Km/h, Justin van Empel (Niederlande).

Senioren über insgesamt 42,5 Kilometer: 1. Ernst Hesselschwerdt (Bellheim) 52,40, Stundenschnitt 48,5 Km/h, 2. Stefan Schwarz (VCS Köln), 4. Markus Fischer (RRC Merken).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert