Akademie Lendersdorf: Berühmte Filme künstlerisch verarbeitet

Von: kin
Letzte Aktualisierung:
Armin Müller-Soldwedel ist ei
Armin Müller-Soldwedel ist einer der Studierenden der „Akademie für Bildende Kunst in NRW” in Lendersdorf. Er hat Bilder zum Film „Herr der Ringe” gemalt. Foto: Sandra Kinkel

Düren. Die „Akademie für Bildende Kunst in NRW”, die in Lendersdorf eine neue Heimat gefunden hat, ist in Düren längst eine Institution. Im nächsten Jahr feiert die anspruchsvolle Kunstschule unter der Leitung von Helmut Holt ihr 20-jähriges Bestehen in Düren, am Sonntag hatte die Akademie zum traditionellen Akademierundgang eingeladen.

Schwerpunkt der Arbeiten war diesmal das Thema „Film”.

Nadine Gier, Dozentin für „Freie Malerei” der Kunstakademie, hat die rund 60 Studentinnen und Studentin intensiv betreut, die Filme, zu denen sie künstlerisch tätig werden wollten, haben die Studierenden selbst ausgesucht. Die Filme, zu denen gemalt wurde, sind zum Beispiel „Hinter dem Horizont”, „Der mit dem Wolf tanzt”, „Das Piano”, „Das Herz von Jenin” oder „Herr der Ringe”.

„Unsere Studenten”, so Helmut Holt”, sind sehr in die Tiefe gegangen, was die Inhalte der Filme angeht. Danach haben sie die ein oder andere Passage des Films herausgenommen und die dann aus ihrer Position, ihrer Perspektive gemalt.” Entstanden sind so mehr als 800 Bilder, die unterschiedlicher kaum sein können. Marion Schneider hat beispielsweise zu „Hinter dem Horizont” gearbeitet. „Der Film”, sagt die Künstlerin, „hat mich sehr inspiriert. Er spricht die tiefe Sehnsucht der Menschen nach einer heilen Welt an, daran, dass alles gut wird.” Schneider zeigt im Rahmen des Akademierundgangs ihre farbenprächtigen Arbeiten, die Besucher haben aber auch die Möglichkeit, Sequenzen des Films zu sehen, die mit Untertiteln unterlegt sind. Beides zusammen vermittelt eine positive Stimmung, vielleicht sogar ein gewisses Wohlgefühl.

Cilly Baum hat sich mit einem Film auseinandergesetzt, den es so eigentlich gar nicht gibt. In „Die Frau von 1924” setzt die Künstlerin sich mit dem Tod ihrer Mutter auseinander. Armin Müller-Soldwedel hat für seine Arbeiten den Film „Herr der Ringe” ausgesucht. Ihm konnte man bei der Fertigstellung eines seiner Bilder sogar noch über die Schulter gucken.

Kunstschule für Kinder

An der Kunstakademie in Lendersdorf gibt es im Studium der „Freien Kunst” die Fächer Malerei, Zeichnung, Figuratives Zeichnen/Akt, Maltechnik, Bildhauerei und Kunstgeschichte. Darüber hinaus bereiten sich derzeit zehn junge Leute auf ein Studium an einer Kunsthochschule vor. Ein Jahr dauert das Vorstudium in Lendersdorf, bei dem die Teilnehmer auch ihre Prüfungsmappe erarbeiten. Außerdem erfreut sich die „Neue Kunstschule” für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren großer Beliebtheit.

Werkschau kann noch besichtigt werden

Die Werkschau der „Akadmie für Bildende Kunst in NRW” in Lendersdorf, Hüttenstraße 33, kann dienstags, mittwochs, donnerstags und samstags von 15 bis 19 Uhr besichtigt werden. Nähere Informationen über die Kunstakademie gibt es zudem unter Tel. 02421/ 555 7448.

Mehr Infos im Netz: http://www.akademie-dueren.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert