Birkesdorf - 402 Teilnehmer messen sich im karnevalistischen Tanz

402 Teilnehmer messen sich im karnevalistischen Tanz

Von: Christoph Hahn
Letzte Aktualisierung:
5058680.jpg
Gruppenbild mit RVD-Vorstandsmitgliedern und Ehrengästen: Bei den Verbandsmeisterschaften in der Festhalle Birkesdorf kürte die Jury viele Mariechen, Tanzoffiziere und Gardetänzer auf die vorderen Ränge. Foto: Hahn

Birkesdorf. Der Regionalverband Düren (RvD) im Bund Deutscher Karneval (BDK) hatte gerufen – und zwar Mariechen, Tanzoffiziere und Gardemitglieder aus der ganzen Region, die der Einladung zum Turnier in der Birkesdorfer Festhalle folgten.

Trotz ungünstigen Wetters und Grippewelle herrschte dort ein ganz gehöriger Andrang, und das vom frühen Morgen, an dem Turniersprecher und RvD-Vizepräsident Wino Ulhas beim Schneeschaufeln Hand angelegt hatte, bis zum Abend. Dabei kamen die insgesamt 402 Aktiven längst nicht nur aus Düren und dem engeren Umkreis – auch aus dem Altkreis Schleiden waren Teilnehmer angereist.

Eine Gesellschaft aus der Zülpicher Börde, die KG „Schwerfe bliev Schwerfe“ aus Schwerfen, erwies sich dabei auch als besonders erfolgreich und räumte bei den Junioren-Tanzgarden, den Ü 15-Tanzpaaren, den Ü 15-Tanzgarden und den Ü 15-Tanzmariechen gleich mehrere erste Plätze ab. Die Mitstreiter der 1. Birkesdorfer Karnevalsgesellschaft „Grieläächer“, bei dieser Meisterschaft quasi Lokalmatadore, konnten bei den Jugend-Tanzgarden, den Jugend- und den Junioren-Schautänzen gleich mehrfach den höchsten Punkt des Siegertreppchens erklettern. Bei den Jugend-Tanzpaaren waren die Birkesdorfer gar einziger Wettbewerber und damit konkurrenzlos – ebenso wie die Schwerfener als einzige eine gemischte Garde in der Altersklasse Ü 15 aufboten.

Über Erfolge und Erstplatzierungen konnten sich aber auch andere Gesellschaften freuen. So trug Sarah Danowski von den „Seempött“ aus Winden den Sieg bei den Jugend-Tanzmariechen davon. Ihre Vereinskameraden Sarah Danowski und Nico Bonn landeten bei den Jugend-Tanzpaaren ganz vorn – ebenso wie Nele Kuckertz als Junioren-Tanzmariechen für die KG „Löstige Ost-Dürener“ Ehre erlangte. Mit einem originellen Beitrag, der die Mühen der Raucher-Entwöhnung humorvoll aufarbeitete, eroberte schließlich die komödiantisch und bewegungstechnisch bestens aufgelegte junge Truppe der Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath Rang 1 bei den Ü 15-Schautänzern.

Ehrenpreis wurden abschließend vom Malteser Hilfsdienst und der Sparkasse Düren vergeben. Die von Dürens Bürgermeister Paul Larue vergebene Trophäe ging an die Trainerin, die mit 47 von 402 die meisten Teilnehmer für den Wettkampf fitgemacht hatte: Tanja Hilgers aus Merzenich nahm das Ehrenzeichen unter dem Beifall der vielen Zuschauer in der Halle, darunter auch RvD-Chef Rolf Peter Hohn, entgegen.

Die Platzierungen

Auf den ersten, zweiten und dritten Plätzen landeten bei den Verbandsmeisterschaften in der Festhalle Birkesdorf: Jugend-Tanzgarden: „Grieläächer“ (Birkesdorf), „Lengeschdörpe Klompe“ (Lendersdorf), „Löstige Ost-Dürener“; Jugend-Tanzmariechen: Sarah Danowski (Winden), Madeleine Weyermann (Winden), Maren Jörres (Oberzier), Jugend-Schautänze: „Grieläächer“, „Lengeschdörpe Klompe“, „Löstige Ost-Dürener“; Junioren-Tanzpaare Sarah Danowski/Nico Bonn (Winden), Kyana Karl/Julien Karl („Südinsulaner“ Düren), Maren Kuckertz/Sascha Carstens (Löstige Ost-Dürener); Junioren-Tanzgarden: KG Schwerfen, „Grieläächer“, „Löstige Ost-Dürener“; Junioren-Tanzmariechen: Nele Kuckertz (Ost-Dürener), Hannah Buchinger (Rot-Weiß Reifferscheidt), Annkristin Viehöver (Oberzier), Junioren-Schautanz: „Grieläächer“, „Fidelio“ Niederzier, „Lengeschdörpe Klompe“; Ü 15-Tanzpaare: Vivian Buckesfeld/Stefan Trauer (Schwerfen), Kerstin Steckenborn/Tim Ulhas (Ost-Dürener), Laura Schindler/Marco Vogels (Schwerfen); Ü 15-Tanzgarden: Schwerfen, „Löstije Dötzje“ Thum, „Löstige Ost-Dürener“; Ü 15-Tanzmariechen: Vivian Buckesfeld (Schwerfen), Jill Nießen (Golzheim) Jenny Düsseldorf (Brandenberg); Ü 15-Schautänze: Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath, „Jonge vom Berg“ Merzenich, „Lengeschdörpe Klompe“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert