34-Jähriger rast mit 168 km/h in Verkehrskontrolle

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Polizei hat am Sonntag zwischen 15 Uhr und 17.15 Uhr eine Verkehrskontrolle auf der B56 zwischen Birkesdorf und Düren durchgeführt. Insgesamt 32 Autofahrer hielten sich nicht an das vorgeschriebene Tempolimit.

Danach mussten elf gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt und 21 Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 34-jähriger Autofahrer aus Düren, der nicht mit den erlaubten 90 km/h, sondern mit 168 km/h in die Verkehrskontrolle raste.

Da er dabei sogar zwei Mal an den beidseitig aufgestellten und auf die Geschwindigkeitsreduzierung hinweisenden Schilder vorbei fuhr, wird ein vorsätzlicher Verstoß angenommen.

Folglich muss der 34-Jährige mit einer Verdopplung des Bußgeldes auf 1.200 Euro, vier Punkten in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert