Düren - 31. Dürener Stadtfest: Überall steppt der Bär

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

31. Dürener Stadtfest: Überall steppt der Bär

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
bilder6
Chinesische Kunst: Spannende, exotische Folklore aus der Partnerstadt Yinhua.

Düren. Franz Spiesberger hat kaum ein Stadtfest ausgelassen. Der Mann ist Österreicher und trotz seines Geburtstages, der häufig mit dem Wochenende, an dem die ganze Stadt feiert, in Düren. „Das ist es mir wert”, sagt Spiesberger. Freitag ist er 77 geworden.

83 mal ist er in Düren gewesen, „wenn ich richtig gerechnet habe”, sagt er. Spiesberger ist der Partnerschaftsreferent von Altmünster, einer 9600-Einwohner-Stadt am Traunsee, mit der Düren seit 1971 eine Partnerschaft pflegt.

Nicht nur Österreicher sind am Wochenende an der Rur. Die meisten Partnerstädte haben es sich nehmen lassen, Delegationen zu entsenden und sich aktiv am Programm zu beteiligen, mit Kultur und Kulinarischem. An der Annakirche stand ein kleines Partnerschaftsdorf mit Bühne, auf der besonders die 50-jährige Freundschaft zu Valenciennes hervorgehoben wurde.

Das Jubiläum war auch sonst in der City präsent: Verschiedene Einzelhändler hatten ihre Auslagen mit einem Bezug zu der nordfranzösischen Stadt geschmückt. Natürlich gehörte die Wirtelstraße dazu, über der Nationalflaggen der Partnerländer flatterten.Apropos Wirtelstraße: Die war am Sonntagnachmittag beim verkaufsoffenen Sonntag brechend voll, den Andrang kennt man sonst nur von der Annakirmes, an besonderen Tagen.

An unterschiedlichen Bühnen wurde von Freitag bis Sonntag Programm geboten: Konzerte, Tanz, Akrobatik. Überall steppte speziell am Sonntag der Bär, was selbstredend auch am mehr als ansprechenden Spätsommerwetter lag. Das wird auch Franz Spiesberger genossen haben. Wie immer gut gelaunt schlenderte er über die Partnerschaftsmeile, hielt hier einen Plausch, dort noch einen und freute sich sichtlich in Düren zu sein. Gratulanten für seinen 77. hatte er genug - mittlerweile ist Spiesberger auch an der Rur ein bekannter Mann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert