Aachen - Zwei Schleuser am Grenzübergang erwischt

Zwei Schleuser am Grenzübergang erwischt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein 52-jähriger Schleuser und zwei Mitfahrer sind Freitagnacht von einer Streife der Bundespolizei bei der Schleusung nach Deutschland beobachtet worden.

Erst am ehemaligen Grenzübergang Aachen-Lichtenbusch wurde ihre Reise von Portugal über Spanien, Frankreich und Belgien nach Deutschland beendet. Beide Mitfahrer hatten sich bei den Beamten mit Personalausweisen anderer Personen ausgewiesen.

Bei weiterführenden Ermittlungen stellte sich die wahre Identität einer der Mitfahrer heraus. Er war unter anderen Personalien als Asylbewerber in Deutschland registriert. Er wurde mit einer Anlaufbescheinigung an das zuständige Ausländeramt verwiesen.

Beim zweiten Mitfahrer war der vorgelegte Personalausweis schon seit 2008 unterschlagen worden. Zudem lag eine aktuelle Fahndungsauschreibung zur Festnahme für die Ausweisung vom Ausländeramt Hamburg vor. Zudem wurde er wegen mehrerer Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz von der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht.

Da der 23-Jährige weder einen Aufenthaltsstatus noch einen gültigen Reisepass vorweisen konnte, wurde er zur Verfügung des Ausländeramtes Aachen vorläufig festgenommen. Gegen den Schleuser wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert