Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Zum Tivoli-Kehraus gibts ein ganz besonderes Trikot

Von: Holger Richter
Letzte Aktualisierung:
Trikot
Jeder Fan kann mit seinem Namen auf dem Trikot verewigt werden.

Aachen. Die Brücke ist schnell geschlagen: „Wir feiern in diesem Jahr das 40-jährige Jahrestag von Alemannias Vizemeisterschaft und den Abschied vom Tivoli”, erklärt Jörg Walbeck. Und da beides ebenso wie der gesamte Klub traditionsreiche Dinge sind, „tritt die Alemannia beim allerletzten Spiel auf dem Tivoli mit einem historischen Sondertrikot an”.

Das kündigt der Leiter des Merchandisings beim Aachener Fußball-Zweitligisten an.

„Aber”, schränkt Walbeck ein, „es ist nicht irgendein Trikot. Sondern das originale Vizemeistertrikot.” Doch damit lässt es der Herr über alle Alemannia-Fanartikel immer noch nicht gut sein mit den Besonderheiten. Denn jeder Fan kann mit seinem Namen auf dem Trikot verewigt werden.

Billig ist das Ganze jedoch nicht. 99,95 Euro kostet Abdruck des Namens plus Trikot. Ein normales Alemannia-Trikot im Fanshop kostet zum Vergleich „nur” 55 Euro. „Das liegt vor allem daran, dass das Trikot ganz kurzfristig in Deutschland hergestellt wird, wir nur eine geringe Stückzahl abnehmen und der Hersteller auch noch Lizenzgebühren verlangt”, begründet Jörg Walbeck den hohen Preis.

Dafür bekomme der Fan aber ein authentisches und einmaliges Trikot, versichert Walbeck. Denn: „Erstens sieht das Trikot genauso aus wie das Hemd, das Hermandung, Martinelli, Klostermann und Co. damals getragen haben.”

Sogar Aachens Ausrüster Jako und Hauptsponsor Aachen-Münchener hätten deshalb auf ihre Logos und Embleme verzichtet, „so dass es inklusive des Alemannia-Wappens aus den 60er Jahren absolut authentisch ist”, so Walbeck.

Und zweitens gebe es das Trikot weder vor noch nach der Aktion im Handel zu kaufen, verpricht der Merchandising-Chef. „Wir verdienen an einem Nostalgietrikot nicht mehr als an einem normalen Trikot.”

Maximal 5000 Namen passen auf das Trikot, die Ärmel bleiben frei. „Jeder Name wird mehrfach abgedruckt”, erklärt Walbeck, „so dass auf jeden Fall jeder Name mindestens einmal ganz zu lesen ist”, erklärt er. Schließlich könne es sein, dass ein Name etwa durch eine Naht oder die Rückennummer des Spielers teilweise verdeckt wird.

„Wenn mehr als 1000 Fans ein solches Trikot bestellen, sind wir zufrieden”, sagt Walbeck zu den Erwartungen der Alemannia. Damit am Sonntag, 24. Mai, wenn der FC Augsburg zum letzten Zweitligaspiel der Saison zum großen Kehraus zum Tivoli kommt, „nicht nur die Profis auf dem Rasen das Trikot tragen, sondern möglichst viele Fans auch auf den Rängen”.

Das Sondertrikot kann man in den beiden Fanshops der Alemannia am Tivoli und in der Pontstraße bestellen. Außerdem ist es im Internet unter http://www.alemannia-shop.de erhältlich. Zusätzlich werden an den Heimspieltagen, beginnend mit dem Spiel gegen den 1.FC Nürnberg am Sonntag, Bestellzettel verteilt.

Alle Bestellungen, die ab sofort bis Montag, 16. März, eingehen, werden berücksichtigt. Rechtzeitig zum letzten Saisonspiel am 24. Mai gegen den FC Augsburg wird das Trikot verschickt oder liegt zur Abholung bereit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert