Radarfallen Blitzen Freisteller

Zoll überprüft asiatische Restaurants

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Beamte des Hauptzollamts Aachen haben bei der Überprüfung von asiatischen Restaurants in der Städteregion verschiedene Verstöße festgestellt.

Im vergangenen Monat haben die Beamten 15 Restaurantbetriebe überprüft, wobei sie insgesamt 60 Personen befragten. 23 Unregelmäßigkeiten haben sie dabei festgestellt. Im Einzelnen deckten sie folgende Zuwiderhandlungen auf.

Vier Personen hielten sich ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung im Bundesgebiet auf oder verstießen gegen die räumliche Beschränkung in der Genehmigung. Gegen vier Arbeitgeber werden Ermittlungen wegen der Beschäftigung von insgesamt sieben Arbeitnehmern ohne Arbeitsgenehmigung geführt.

Gegen sieben Arbeitnehmer werden Ermittlungen wegen Aufnahme einer Beschäftigung ohne Arbeitsgenehmigung geführt. Drei Arbeitgeber hatten es versäumt, ihre Arbeitnehmer auf die Mitführungspflicht von Ausweispapieren hinzuweisen. In acht Fällen besteht der Verdacht, dass Arbeitnehmer vor Aufnahme der Beschäftigung nicht bei der Rentenversicherungsstelle gemeldet wurden.

Aufgrund des Ergebnisses der Prüfung ist davon auszugehen, dass in Zukunft weitere Kontrollen des Hauptzollamts Aachen in dieser Branche erfolgen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert