Windkraft: Der Rat muss jetzt noch mal zustimmen

Letzte Aktualisierung:
5532045.jpg
Der Windpark im Münsterwald (links) könnte nach Auffassung der Stadt Aachen nun doch recht bald Wirklichkeit werden. Foto: H. Schepp

Aachen. Der Ausbau der Windkraft in Aachen bedarf lediglich eines reinen Formalakts: Nachdem die Bezirksregierung unter Auflagen grünes Licht für die geplanten Windkraftanlagen gegeben hat, muss der Rat der Stadt nun einen neuen – leicht geänderten – Flächennutzungsplan absegnen.

Der ändert wenig an der eigentlichen Planung: Neu gebaut werden sollen je zwei Windräder in Vetschau und Horbach, sowie sieben im Münsterwald,

Die Bezirksregierung hatte lediglich einen 60 Meter breiten Streifen im Münsterwald entlang der Gemeindegrenze nach Roetgen von der Genehmigung ausgenommen.

Wie die Stadt mitteilt, sei ein Windrad zu nah an einem Gebäude geplant worden – statt 500 Meter waren in der Planungsvorlage nur 423 Meter Abstand vorgesehen. Unabhängig davon werde aber jeder einzelne Standort der sieben Anlagen im Süden und der vier im Norden noch vor Baubeginn genau geprüft, heißt es von Seiten der Stadt. Das sehe das Zulassungsverfahren laut Bundes-Immissionsschutzgesetz so vor.

Das allerletzte Wort in dieser Hängepartie hat nun am 18. September der Rat, der sich mit Mehrheit wohl für den Ausbau aussprechen wird.

Denn am 21. November letzten Jahres hatte die Politik nach dreijähriger Vorbereitungszeit mit großer Mehrheit den Schritt Richtung mehr Windkraft vollzogen. CDU, Grüne, SPD und Linke hatten seinerzeit bekräftigt, wie wichtig ihnen der Ausbau der erneuerbaren Energien sei. Lediglich FDP, FWG und Piraten stimmten damals dagegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert