Wieder profitiert der Bunte Kreis vom Besitzerwechsel

Von: Katharina Gerstheimer
Letzte Aktualisierung:
9143600.jpg
Wandernde Kachel: Das freut Monika Janssen, Volker Pöhlsen, Udo Rüber, Gabriele Prill, Ulla Schmidt und Tim Hammer (v.l.). Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ein Diebstahl mit Happy End: Eine bemalte Kachel, die im Juli bei der Kunstauktion „100 Künstler – 100 Kacheln“ entwendet wurde, dient seit ihrer Rückgabe dem guten Zweck. Als Wanderkachel wechselt sie nun monatlich gegen eine Spende an den Bunten Kreis den Besitzer. Am Montag wurde sie vom Geschäftsführer des Theater Aachen, Udo Rüber, an Ulla Schmidt, die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, übergeben.

Da hat jemand den Spruch „Nicht hängen lassen“ zu wörtlich genommen. Bei der diesjährigen Versteigerung der Kachelbilder, die im Rahmen des Projekts „100 Künstler – 100 Kacheln“ von verschiedenen Künstlern gestaltet wurden, kam ein Kunstwerk mit eben diesem Titel abhanden. Ein paar Monate später tauchte die Kachel in einer Plastiktüte wieder am Auktionsort, dem Theater Aachen, auf.

Die rastlose Geschichte des Gemäldes von Hildegard Linden brachte den ursprünglichen Ersteigerer Martin Görg auf die Idee, die Kachel weiter auf Reisen zu schicken. Seitdem hat die Kunstfliese dreimal ihren Aufenthaltsort gewechselt. Unter dem Projektnamen „Eine Kachel geht auf Wanderschaft“ machte sie bei Kulturdezernentin Susanne Schwier und zuletzt bei Udo Rüber halt.

Er übergab die Kachel nun im Theatercafé Aachen an Ulla Schmidt. Wie bereits ihre Vorgänger erwarb sie das Kunstwerk gegen eine Spende an den Bunten Kreis. Die Hilfsorganisation unterstützt Familien bei der Pflege schwer kranker oder behinderter Kinder. „Die Aktion bringt nicht nur einen finanziellen Erlös, sondern sie hilft uns bei der Öffentlichkeitsarbeit“, erklärt Vereinsvorsitzender Volker Pöhlsen.

Seit vier Jahren kooperiert sein der Bunte Kreis mit Künstlerin Gabriele Prill, der Initiatorin der Kachelversteigerung. Bisher kamen dem Verein nur die jährlichen Auktionserlöse zugute. Durch die Wanderkachel erhält die Organisation zusätzliche Spendenbeiträge, durch die weitere Familien unterstützt werden können.

Kachelbesitzer kann jeder werden, egal ob Privatperson, öffentliche Einrichtung oder Unternehmen. Der Kontakt kann über die Homepage von „100 Kacheln – 100 Künstler“ aufgenommen werden. Ob der nächste Besitzer schon feststeht und wie lange sie die Wanderkachel behalten will, wollte Ulla Schmidt noch nicht verraten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert