Aachen - Wettkampf im Walzerschritt

Wettkampf im Walzerschritt

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
aquisgran_bu
Tänzerischer Ausdruck, Takt, Dynamik: Bei den Landesmeisterschaften der Senioren legten die Preisrichter beim TSC Grün-Weiß Aquisgrana in Laurensberg strenge Kriterien an. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Gleich doppelten Anlass zum Feiern hatte jetzt der TSC Grün-Weiß Aquisgrana in Laurensberg. Zum einen richtete der Tanzsportclub die Landesmeisterschaft der Senioren in der Sonderklasse aus, zum anderen feiert er in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.

„Da lag es also nahe, beide Ereignisse miteinander zu verbinden”, meint Turnierwart Guido Gehlhaar. Ein Tanzturnier ist sicherlich die richtige Einstimmung, um anschließend das Jubiläum gebührend zu feiern.

Über 300 Gäste waren zum Tanzsportclub an der Vetschauer Straße gekommen, wo 26 Paare - darunter drei vom TSC Aquisgrana selbst - um den Titel des Landesmeisters der Senioren kämpften. Mit Senioren sind Tänzer zwischen 35 und 45 Jahren gemeint. „Im Tanzsport gilt man früh als alt”, meint Gehlhaar lächelnd.

Geführt von ihren Partnern schwebten die Tänzerinnen in ihren rauschenden Kleidern elegant übers Parkett und ernteten damit immer wieder Applaus. Die Stimmung war hervorragend, nicht zuletzt deshalb vielleicht, weil manches Paar seine Fans gleich mitgebracht hatte.

Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep sind die Standardtänze, die die teilnehmenden Paare immer wieder aufs Parkett legen mussten. Zum Schluss blieben sechs Paare übrig; unter ihnen ermittelten die Preisrichter dann die Gewinner. „Bewertet werden Takt, Balancen, tänzerischer Ausdruck und Dynamik”, erklärt Gehlhaar.

Seiner Meinung nach hatten Annette und Wolfgang Maß vom Aquisgrana durchaus Chancen auf einen der ersten Plätze. Sie wurden vor drei Jahren immerhin Dritte bei der Deutschen Meisterschaft. Diesmal reichte es nur für den sechsten Platz. Das Rennen machten Dr. Klaus Padberg und Dunja Jansen vom TTC Rot-Gold Köln. Auch der TSC Schwarz-Gelb Aachen war mit einem Paar bei der Landesmeisterschaft vertreten: Dr. Michael Hesse und Gabriele Müller kamen auf den fünften Platz.

Nach Ende des Turniertanzes fanden die Gäste Gelegenheit, ausgiebig zu feiern, vor allem natürlich auch das Jubiläum. Laut Guido Gehlhaar kann sich der TSC Aquisgrana derzeit über mangelnden Zuspruch nicht beklagen. „Wir sind inzwischen der größte Tanzsportclub in NRW”, sagt er.

Unter den etwa 900 Mitgliedern seien auch immer mehr Kinder und Jugendliche. Mit sieben bis acht Jahren fangen die Kleinen an, die ersten Tänze wie Cha-Cha-Cha oder Walzer einzustudieren. „Wir hoffen natürlich, irgendwann einmal wieder einen Jugendmeister zu haben”, sagt Gehlhaar. Neben den Standardtänzen spielen aber auch vor allem Breakdance, Jazz und Modern Dance eine große Rolle im Verein.

Zunächst einmal ginge es darum, den Kindern spielerisch Spaß am Tanz zu vermitteln, so Gehlhaar. Inzwischen arbeitet der Verein auch in der Betreuung im Offenen Ganztag und kooperiert dabei mit sechs Grundschulen. Genau für diese Kooperation wurde der Verein vom Tanzsportverband NRW mit dem ersten Platz beim Förderpreis „Vereine und Schulen arbeiten zusammen” belohnt.

In einer Festschrift zum Jubiläum blickt der Verein nicht nur auf seine Geschichte zurück, sondern stellt auch sein Angebot vor. Standardformationen, Kindergruppen, Gesellschaftstanz in der Jugendabteilung, Jazz- und Modern-Dance-Abteilung, Hip-Hop und Breakdance - die Auswahl ist groß.

Neben dem Vorsitzenden Dr. Bernd Kraus und dem Ehrenvorsitzenden Prof. Heinz Horn durfte auch das „Allround-Talent” Leo Pons bei der Jubiläumsfeier nicht fehlen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert