Wende am Krugenofen: Jetzt kommt Tempo in die Sache

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:
15515761.jpg
Nadelöhr Krugenofen: Tempo 30 oder ersatzweise Schutzstreifen für Radler. Foto: Harald Krömer

Aachen. Der Krugenofen hat am Donnerstag den Stimmungstopf im Mobilitätsausschuss erneut zum Überkochen gebracht, doch am Ende blieb der Deckel obendrauf. Denn nun klar ist, dass die Umbaumaßnahmen an der Kurbrunnenstraße noch bis Mai 2018 oder sogar länger andauern werden.

Wegen der aktuellen Umleitung des Straßenverkehrs durch das Nadelöhr Krugenofen führt das zu immensen Belastungen – und besonders Radfahrer müssen sich lebensgefährlichen Situationen aussetzen; Zickzack-Fahren zwischen den Wagenschlangen hindurch ist unumgänglich.

Also forderten die Grünen Tempo 30 zum Schutz der Radler. Die einen wollten es sofort, die anderen, so wie die Linke, plädierten für Fahrrad-Schutzstreifen. Das Problem daran ist, dass dabei etwa 35 Stellplätze für Pkw ausradiert werden. Die CDU, bekräftigte Gaby Breuer erneut, wolle eigentlich warten, bis es dort ein neues Bewohnerparken gebe, die SPD bevorzugt sofortige Schutzstreifen – insgesamt eine sehr unübersichtliche Gemengelage.

Nun machte die Verwaltung am Donnerstag im Mobilitätsausschuss einen überraschenden Vorstoß. Man habe nach fachübergreifender Prüfung, so Sprecherin Heike Ernst vom Fachbereich Verkehrsanlagen, herausgefunden, dass man bis zum 31. Oktober – da beginne eine Winter-Gewährleistungsfrist – die Schutzstreifen für Fahrradfahrer aufbringen könne, dies sogar bei fließendem Verkehr, was bislang anscheinend nicht möglich war.

Da war die Groko zunächst sprachlos, bat um eine Auszeit, die von Achim Ferrari, dem Ausschussvorsitzenden, gewährt wurde. Das Ergebnis, das Sprecherin Ye-One Rhie (SPD) sodann vortrug: Bevorzugt wird Tempo 30 für die Dauer der Umbauarbeiten, dafür müsse die Zustimmung der Bezirksregierung umgehend eingeholt werden. Winken die Kölner ab, dann soll sofort mit dem Auftragen der Schutzstreifen begonnen werden.

Der Beschluss hatte sechs Gegenstimmen, sie kamen aus der versammelten Opposition.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert