Weltpremiere nach 50 Jahren

Von: Stefanie Bücken
Letzte Aktualisierung:
hahn_bu
Musik mit viel Gefühl: Beim großen Konzert zum 50-jährigen Bestehen präsentierten die Aktiven im Aachener Rathaus einen beeindruckenden Querschnitt ihres Könnens. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Weltpremiere nach 50 Jahren: Am Samstagabend standen zum ersten Mal in der Geschichte des Hahner Musikvereins alle 120 Musiker gemeinsam auf der Bühne. Ausbildungsorchester, Jugendorchester und das große Orchester hatten sich für das große Jubiläumskonzert im Rathaus zusammen geschlossen.

„Die tolle Atmosphäre, das gemeinsame Spiel von so vielen Menschen - Das ist das beste Konzert, das der Musikverein je gegeben hat”, lobte Monika Geffroy. Ihre Tochter Kim spielt im Jugendorchester und ist begeistert. „Es macht so viel Spaß hier im Verein”, erzählt sie.

Der Hahner Musikverein hat sich zu einem der bekanntesten Blasorchester in ganz Nordrhein-Westfalen entwickelt und machte seinem Ruf am Samstag alle Ehre: Ergreifende Musik vor beeindruckender Kulisse im Krönungssaal wurde den 650 Gästen geboten.

Stücke von klassisch bis modern, vom Komponisten Jacob de Haan über Filmmusik bis hin zu den Ducktales - Musiker und Zuschauer von klein bis groß kamen auf ihre Kosten.

Ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte wurde mit diesen „Goldklängen” gefeiert. Unterstützt wurde der Verein diesmal von der Sängerin Severine Joordens. Die Kinder aus dem Ausbildungsorchester hatten sich kleine Theatereinlagen überlegt. Musiker und Zuschauer waren sich einig: Das Jubiläumskonzert war etwas ganz Besonderes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert