Tanken Freisteller

Weihnachtsmarkt: Bummeln unterm Regenschirm

Von: krü/hr
Letzte Aktualisierung:
4483047.jpg
All die Tage, als der 40. Aachener Weihnachtsmarkt aufgebaut wurde, war es weitgehend trocken. Ausgerechnet zur Eröffnung am Freitagabend schüttete es. Die Fans der Budenstadt im Schatten von Dom und Rathaus ließen sich davon nicht abhalten. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Was macht der Aachener, wenn es beim Weihnachtsmarktauftakt regnet? Er nimmt einen Schirm mit und geht trotzdem hin. Der 40. Weihnachtsmarkt des Märkte- und Aktionskreises City (MAC) öffnete am Freitagabend seine Pforten, und die insgesamt 145 Buden, Glühwein- und Imbissstände in der City waren schon zum Auftakt gut besucht.

Viele trotzten dem Schmuddelwetter und Bürgermeisterin Margrethe Schmeer, die das weihnachtliche Winterdorf zusammen mit dem MAC-Vorsitzenden Wilhelm Schillings und MAC-Geschäftsführer Manfred Piana offiziell eröffnete, lobte besonders die Bühne, die jetzt auf der Katschhof-Freitreppe am Rathaus einen schönen Platz gefunden habe.

Vielen Stammgästen wird die neue Anordnung der Stände auffallen. So rückt in diesem Jahr der Münsterplatz mehr ins Zentrum des Geschehens. Im Mittelpunkt steht hier der beliebte Hexenhof, der bislang immer auf dem Katschhof zu finden war. Auf der Freitreppe direkt vor dem Rathaus wird mit Ausnahme des morgigen Totensonntags täglich ein weihnachtliches Programm geboten. Am Freitagabend setzte die Big Band der Sparkasse Aachen dort sehr schöne musikalische Akzente.

Neu ist in diesem Jahr auch, dass auf dem Weihnachtsmarkt nicht nur Printen verkauft, sondern auch gebacken werden. Auf dem Katschhof zeigt ein Printenbäcker, wie das typische Öcher Gebäck entsteht. MAC-Chef Schillings hatte für die nächsten Wochen vor allem einen bescheidenen Wunsch: „Eine wunderschöne Puderzucker-Schneedecke:“

Der Weihnachtsmarkt ist bis einen Tag vor Heiligabend geöffnet, täglich von 11 bis 21 Uhr. Nur am Totensonntag öffnen die Buden erst um 18 Uhr. Der MAC erwartet in dieser Zeit erneut rund 1,5 Millionen Besucher von nah und fern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.