Wasservögel bei der Brut gestört

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Weil am Entnahmeturm des Kupferbach-Stausees am Wochenende nachgebessert werden musste, sank der Wasserspiegel des Stausees um etwa 50 Zentimeter. Dadurch ist die Nachkommenschaft einiger Wasservögel in Mitleidenschaft gezogen worden. Das beobachteten einige Bürger.

„Wir bedauern diese Situation außerordentlich”, sagt Planungs- und Umweltdezernentin Gisela Nacken. „Wir gehen jedoch davon aus, dass die betroffenen Wasservögel nach Wiedereinstau mit einer zweiten Brut beginnen werden und die Population damit nicht nachhaltig geschädigt wird.” Bei der Absenkung des Wasserspiegels handele es sich um ein einmaliges Ereignis, so Nacken weiter. Die Arbeiten am Entnahmeturm seien damit abgeschlossen.

Der Wiedereinstau am Kupferbachstausee hat inzwischen begonnen. „Der wunderschöne Weiher wird damit schon in Kürze wieder für Mensch und Tier als Naherholungs- und Lebensraum uneingeschränkt zur Verfügung stehen”, erklärt Gisela Nacken.

Arbeiten Stausee Diepenbenden

Bei einer ähnlichen Maßnahme an der Stauanlage Diepenbenden werde, so heißt es im Umweltamt, besondere Rücksicht auf den Schutz der Tierwelt genommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert