Aachen - Wasser marsch: Schwimmhalle Ost feiert Geburtstag

CHIO-Header

Wasser marsch: Schwimmhalle Ost feiert Geburtstag

Von: Jule Klieser
Letzte Aktualisierung:
osthalle_bu
Rund 100.000 begeisterte Personen besuchen jährlich die Schwimmhalle Ost. Bürgermeister Björn Jansen gratulierte zum 50-jährigen Jubiläum. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Die Schwimmhalle Ost hat am Freitag ihren 50. Geburtstag gefeiert. Viele Vertreter aus Politik, Verwaltung und Sportvereinen folgten der Einladung ins Schwimmbad zum Festakt und lauschten bei mollig warmenÊ Temperaturen den Ansprachen.

„Die Halle in jetziger Form bleibt bestehen und wird weiter betrieben”, versprach Bürgermeister Björn Jansen, denn in der Vergangenheit sei die Halle bei der Politik im Rahmen von Sparüberlegungen immer wieder im Gespräch gewesen.

„Das Bad ist eine besondere Einrichtung, gerade hier im Viertel”, so Jansen. 40.000 Schüler, 24.000 Vereinsangehörige und weitere Badegäste suchen pro Jahr Sport und Vergnügen in der Osthalle, insgesamt rund 100.000 Personen. Im Hinblick darauf betonte Jansen die integrative Bedeutung des Bades. Dabei gehe es nicht nur um die Herkunft aus anderen Ländern, sondern um die unterschiedliche soziale Herkunft.

„Die Osthalle war einer der Treffpunkte für alle Schichten der Menschen im Ostviertel”, bestätigte Margret Schulz, Vorsitzende des Sportausschusses. Die vom Stadtsportbund gegründete gemeinnützige Gesellschaft Aachener Bad und Sport betreibt die Schwimmhalle. „Für das großartige ehrenamtliche Engagement, das hier erbracht wird, schuldet die Bürgerschaft unserer Stadt denen tiefen Dank, die mithelfen und die mit anpacken”, sagte Schulz.

1961 war die Osthalle vor allem durch das Engagement des damaligen Sportausschuss-Vorsitzenden Josef Niessen gebaut worden. Für 3,8 Millionen Mark, auch zu dieser Zeit eine stattliche Summe. Damals war allerdings das Öl noch recht billig gewesen. Deshalb beheizten zwei riesige Ölbrenner das Bad. Die beiden Öltanks mit jeweils 30000 Litern Fassungsvermögen kann man heute noch auf dem Gelände in Augenschein nehmen, wie Reiner Jennes vom Gebäudemanagement zu berichten wusste. 1988 wurde auf Gas umgestellt. Heute erbringt ein Blockheizkraftwerk im Keller des Gebäudes die nötige Heizleistung und speist außerdem Strom ins Netz ein.

Hallenleiter Heiner März dankte allen Sponsoren, die zum Fortbestand des Schwimmbades beitragen, und freute sich über die Beliebtheit der Sportstätte. „Es gibt sehr viele treue Badegäste wie unter anderem die Frühschwimmer.” All den treuen Badegästen wünschte März viel Spaß beim Geburtstagsprogramm, das im Anschluss an die Feier unter anderem mit einer Pool-Party für Kinder und Jugendliche weiter ging.

Am heutigen Samstag ist die Halle ab 7 Uhr geöffnet und bietet bis 17.30 Uhr ein buntes Programm mit Angeboten von DLRG und ASV. Unter anderem gibt es Schwimmkurse für Kleinkinder und Anfänger. Der Eintritt ist frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert