Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Warnstreik: Aachener zeigen sich kämpferisch

Von: Alfred Stoffels
Letzte Aktualisierung:
streik elisenbrunnen
Vor dem Elisenbrunnen in Aachen demonstrierten am Donnerstag mehrere hundert Gewerkschafter. Foto: Lachmann

Aachen. So ungemütlich das Wetter, so kämpferisch die Stimmung: Auf dem Willy-Brandt-Platz hatten sich am Donnerstagmorgen rund 400 Verdi-Mitglieder versammelt, um den öffentlichen Arbeitgebern im laufenden Tarifkampf die Zähne zu zeigen.

Der mit der Kundgebung verbundene Warnstreik führte in Aachen nur in den Kitas zu spürbaren Auswirkungen, neun von insgesamt 58 städtischen Einrichtungen blieben am Donnerstag geschlossen. Ansonsten hielten sich die Arbeitsniederlegungen in Grenzen - das muss aber so nicht bleiben.

Nach wie vor sind Arbeitnehmer und Gewerkschaft von einer Einigung meilenweit entfernt. Und Marc Topp, Vorsitzender des Gesamtpersonalrats bei der Stadtverwaltung sowie Mitglied der Verdi-Bundestarifkommission, geht davon aus, dass das so schnell auch nicht funktionieren wird - auch von der nächsten Zusammenkunft in Potsdam erwartet er nicht viel. Um so wichtiger sei es, so Topp gegenüber seinen Kollegen, langen Atem zu beweisen und am Ende die Fünf-Prozent-Forderung durchzusetzen.

An der Protestveranstaltung beteiligten sich außer Mitarbeitern der Stadt Aachen Bedienstete aus Stolberg und Eschweiler sowie Abordnungen der Bundeswehr aus Jülich und Nörvenich, des Medizinischen Zentrums Würselen, des Studentenwerks und des Wasserverbands Eifel-Rur. Auch der DGB-Vorsitzende Ralf Woelk sprach auf dem Willy-Brandt-Platz und beschuldigte insbesondere das Land NRW, durch schlechte Haushaltsführung für leere Kassen gesorgt zu haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert