Wahlkampf in Aachen: Viel Prominenz wird anreisen

Von: Alfred Stoffels
Letzte Aktualisierung:
prommis_bu1
Karl-Theodor zu Guttenberg: Am 27. April in Aachen. Foto: Imago /Müller-Stauffenberg

Aachen. Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) , Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Oskar Lafontaine (Linke) haben eins gemeinsam: Sie treten demnächst in Aachen auf. Allmählich kommt der Landtagswahlkampf auf Touren, und alle Parteien haben sich prominenter Unterstützung versichert.

Zu den erwarteten politischen Schwergewichten zählen außerdem die grünen Vorleute Claudia Roth, Cem Özdemir und Jürgen Trittin; für die FDP hat sich der Landesvorsitzende angemeldet, Bildungsminister Andreas Pinkwart.

Der geballte Einsatz auch und gerade von Berliner Politgrößen macht deutlich, welche Bedeutung der Wahl am 9. Mai zugemessen wird. In der Tat ist es so, dass ein Scheitern der amtierenden schwarz-gelben Koalition in Düsseldorf große Auswirkungen auf die Bundespolitik haben würde - entsprechend legen sich die Parteien ins Zeug.

Am 27. April wollen die Christdemokraten mit ihrem Jungstar zu Guttenberg auftrumpfen. Der Verteidigungsminister wird um 15 Uhr im Forum M der Mayerschen Buchhandlung erwartet, ein voller Saal dürfte garantiert sein. Für die CDU steigen auch NRW-Finanzminister Helmut Linssen (am 16. April, IHK) und Otto Wulff, der Vorsitzende der Seniorenunion, in den Ring (6. Mai, 14 Uhr, Agit). Bundeskanzlerin Angela Merkel gastiert diesmal nicht in Aachen, sondern in Alsdorf (3. Mai, 17 Uhr, Langhaus).

Steinmeier, Fraktionschef der SPD im Bundestag, spricht auf einer Kundgebung, die am 23. April um 18 Uhr auf dem Markt beginnt. Eine Woche später, am 30. April, hat sich Generalsekretär Hubertus Heil in den Burtscheider Kurparkterrassen angesagt (ab 16 Uhr).

NRW-Spitzenkandidatin Hannelore Kraft ist das Zugpferd bei der großen Wahlversammlung auf dem Katschhof (am 5. Mai ab 18 Uhr). Zudem hoffen die Genossen auf den Beistand des Regierenden Bürgermeisters von Berlin - Klaus Wowereit ist für den 7. Mai angefragt, hat aber noch Terminprobleme.

Die Grünen bieten in Aachen auf, was bei der Umweltpartei Rang und Namen hat. Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck ist am 12. April vor Ort (19.30 Uhr, Milchstraße im Pontviertel), Fraktionschefin Claudia Roth marschiert am 15. April ab 11.30 Uhr über den Wochenmarkt, Kollege Jürgen Trittin spricht am 26. April über „Green New Deal” (19 Uhr, KHG) und Parteivorsitzender Cem Özdemir redet am 4. Mai gegen 17.30 Uhr auf einer Kundgebung im Elisengarten. Was die Politpremiere für das frisch umgebaute Parkgelände darstellt.

Überraschend angesagt zu einem Unternehmerabend hat sich für den 14. April der liberale NRW-Vorsitzende Pinkwart (14. April, 19 Uhr). Einen öffentlichen Auftritt hat FDP-Generalsekretär Christian Lindner am 27. April um 19 Uhr im Café Parapluie, Ludwig-Forum.

Die Aachener Linke freut sich enorm über die Zusage von Oskar Lafontaine, der aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten muss bei Wahlkampfeinsätzen. Der Parteivorsitzende spricht auf einer Kundgebung am 6. Mai, die um 17 Uhr auf dem Markt beginnt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert