Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Vorsicht: Dachlawinen!

Von: chc
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Obwohl Karneval vorüber ist, hat Rita Klösges vom Presseamt der Stadt folgende Beobachtung gemacht: „Es geht immer was ab.”

Dabei bezieht sie sich auf die Häuserdächer, von denen sich wegen des Tauwetters derzeit vermehrt Schnee und Eis(zapfen) lösen. Deswegen sind die Hausmeister an den städtischen Gebäuden angewiesen, „besonderes Augenmerk” auf die Dächer zu legen. Sie entschieden gegebenenfalls über Absperrungen und darüber, ob sie eine Fachfirma zur Räumung heranziehen, sagt Klösges.

In den Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr fallen Dachlawinen grundsätzlich nicht. „Der Hauseigentümer ist für die Gefahrenabwehr zuständig”, sagt Einsatzleiter Hans-Georg Schümmer. Falls nötig müsse dieser dafür sorgen, dass der Gehweg abgesperrt und Warnschilder aufgestellt werden.

Nur in Ausnahmefällen rücke die Feuerwehr an, um für Sicherheit zu sorgen, sagt Schümmer: „Zum Beispiel wenn Dachlawinen vor dem Eingang eines Krankenhauses oder eines Bahnhofes abzugehen drohen.” Die Feuerwehr stellt solche Einsätze dem Hauseigentümer dann in Rechnung. Dienstagnachmittag hatte sich die Lage beruhigt, es kam kaum noch was von den Dächern. Generell sei die Gefahr ohnehin kleiner als es auf den ersten Blick den Eindruck mache, sagt Klösges: „Hier in Aachen sind die Dächer nicht so stark beschneit, wie es aussieht.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert