Aachen - Vivat für Plattdichter Hein Engelhardt

Vivat für Plattdichter Hein Engelhardt

Von: dd
Letzte Aktualisierung:
6453737.jpg
Fünf Sketche, zwölf Gedichte und einige „Anmerkungen“: Das neue Buch von Hein Engelhardt ist absolut lesendwert. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Liebevoll wird er der „Goethe aus der Juttastraße“ genannt. Und in der Tat, Hein Engelhardt ist wohl der bedeutendste lebende Heimat-und Plattdichter der Aachener Mundart. Jetzt ist „Vivat Hein Engelhardt“ erschienen, ein Buch, in dem Engelhardt den Schalk und den robusten Humor der Öcher gekonnt beschreibt.

Fünf Sketche findet der Leser, Und das gleich in zwei Dialekten, der Aachener Mundart und der Sprache, die im niederländischen Südlimburg parliert wird.

Ein Mann will unbedingt für seine Frau kochen, weil sie Geburtstag hat. Das ist mit vielen Hindernissen gespickt. Davon handelt die erste Geschichte, die mit „Mach ech alles alleng“ überschrieben ist. Im Anhang des Buchs, das mit vielen bunten Bildern, die ein bisschen zu viel Rotstich aufweisen, bestückt ist, sind zwölf Gedichte vom Autoren zu finden.

Für jeden Monat des Jahres eines. Voller Witz, Ironie und Hintersinn sind diese Rümmselcher. Der niederländische Linguist Jean Frins, der sich liebevoll um die verschiedenen Mundarten in der Region kümmert, hat das Engelhardt‘sche Werk zusammengestellt und sich auch um die Übersetzungen der Sketche ins Südlimburgische bemüht.

Der 86-jährige Engelhardt schreibt mit Hintersinn und feiner Ironie, er beobachtet die Gesellschaft, die er gekonnt auf die Schippe nimmt.

Vivat Hein Engelhardt: Hrsg: Jean Frins/Moddersproak, 12,50 Euro, ISBN/EAN 978-90-820375-4-8

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert