Aachen - „Vier im Couven“: Chapelle Quartett spielt Beethoven und Borodin

CHIO-Header

„Vier im Couven“: Chapelle Quartett spielt Beethoven und Borodin

Letzte Aktualisierung:
7410365.jpg
Sie füllen den Festsaal im Couven-Museum mit Musik: das Chapelle Quartett. Foto: Veranstalter

Aachen. Mit einem Konzert erfüllt das Chapelle Quartett (Fabian Grimm und Katharina Blasel, Violine, Martin Hoffmann, Viola, und Giulia Ajmone-Marsan, Violoncello) den Festsaal im Couven-Museum, Hühnermarkt 17, mit Musik.

Eröffnet wird das Kammerkonzert im Rahmen von „Vier im Couven“ mit Ludwig van Beethovens Quartett op. 18 Nr. 4 c-moll. Beethoven schrieb seine ersten Quartette in der Zeit zwischen 1799 bis 1800. Das c-moll-Quartett nimmt mit seinem pathetisch-leidenschaftlichen Ton eine Sonderstellung in der frühen Serie ein.

Als weiteren Höhepunkt wird das Chapelle Quartett Nr. 1 A- Dur von Alexander Borodin zu Gehör bringen. Von Borodin nahm sich Beethoven zum Vorbild. Karten kosten im Vorverkauf 23 Euro zuzüglich Gebühren. Erhältlich sind sie beim AN-Media Store, Großkölnstraße 56.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert