Aachen - Verwaltung reagiert auf die Proteste im Wiesental

Verwaltung reagiert auf die Proteste im Wiesental

Von: gei
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Stadt reagiert auf die anhaltenden Proteste der Wiesental-Kleingärtner gegen die Umgestaltungspläne für den Grünzug zwischen Jülicher Straße und Wurm.

So soll am Donnerstag im Planungsausschuss nunmehr lediglich ein „moderiertes Planungsverfahren” eingeleitet werden.

Mit dem geänderten Beschlussvorschlag soll die zuletzt sehr emotional geführte Debatte seitens Politik und Verwaltung in deutlich ruhigere Bahnen gelenkt werden. Wie berichtet, planen die Kleingärtner aus dem Wiesental einen Protestmarsch zur Sitzung des Planungsausschusses am Donnerstag, 30. September, ab 17 Uhr im Verwaltungsgebäude Marschiertor.

Unter Punkt 8 beraten die örtlichen Planungspolitiker über die städtebauliche Entwicklungsstudie „Aachen-Nord”, die insgesamt eine Aufwertung des Quartiers entlang der Jülicher Straße vorsieht. Unter anderem ist auch eine verbesserte Anbindung des Wohngebiets an den Grünzugs entlang der Wurm geplant. Insbesondere drei sogenannte Grünfugen sorgen dabei für Ärger, von denen einer die Kleingartenanlage Wiesental regelrecht durchschneiden würde. Rund 30 Parzellen müssten dafür geopfert werden. Die Kleingärtner kündigen entschiedenen Widerstand an, unterstützt werden sie von Anwohnern und einzelnen Politikern.

Bürgerbeteiligung zugesagt

Die Verwaltung unter Federführung von Planungsdezernentin Gisela Nacken hat stets betont, dass es sich lediglich um erste Pläne handelt, die noch vielfach überarbeitet werden. Mit einem entsprechend geänderten Beschluss wollen Politik und Verwaltung deutlich machen, dass nichts festgeklopft wird. Die Umgestaltungspläne sollen mit einem externen Moderator erarbeitet werden. Zudem soll die Beteiligung der Kleingärtner und Anwohner sichergestellt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert