Verkehrskonzept Burtscheid: Die Bürger sind gefragt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Jetzt sind die Burtscheider gefragt. Die Stadt bittet, dass viele mitmachen beim ehrgeizigen Projekt „Verkehrskonzept Burtscheid”.

Für kommenden Dienstag, 20. April, lädt die Stadt deshalb zu einer großen Informationsveranstaltung ins Foyer des Verwaltungsgebäudes Am Marschiertor, Lagerhausstraße 20, ein. Beginn ist um 19 Uhr.

„Burtscheid ist ein Viertel von hohem Wohnwert, ein Viertel, in dem viele Bürger gerne leben”, sagte Umwelt- und Planungsdezernentin Gisela Nacken bei einer Pressekonferenz. Doch der schöne Stadtteil mit seinen großen Bädern ist auch „ein bisschen in die Jahre gekommen”, wie Christiane Gastmann, Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung, die Situation nüchtern beschrieb.

Wie sehr das der Fall ist, wissen die Bewohner. Auch die Politiker wissen es. Es hagelt Beschwerden von Bürgern, die gleichzeitig aber auch viele gute Anregungen einbringen. So müssen sich immer wieder die Bezirksvertretung Mitte und die Fachausschüsse des Stadtrats mit den Burtscheider Dingen beschäftigen. Die Probleme haben meist mit der Verkehrsbelastung, zu hohen Geschwindigkeiten, gefährdeten Fußgängern, dem Busverkehr, sicheren Schulwegen oder dem Radverkehr zu tun - gleich, ob sie in der Eupener Straße, in der Von-Pastor-Straße, in der Karl-Marx-Allee, auf Kalverbenden oder etwa am Branderhofer Weg zu beobachten sind.

Schließlich hatten die Politiker die ewige Flickschusterei leid und wollten sich nicht länger von einem Fall zum nächsten hangeln. Weshalb die Ratsfraktionen von SPD, Grünen und CDU im Januar 2008 im Stadtrat den Antrag auf „Stärkung des Wohn- und Versorgungszentrums Burtscheid” einbrachten. Die Bezirksvertretung Mitte legte nach und forderte, in diese Rahmenplanung ein „Gesamtverkehrskonzept Burtscheid” einfließen zu lassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert