Unfallbrennpunkt Jülicher Straße/Robensstraße beseitigt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Aachener Stadtbetrieb hat am Montag an der Jülicher Straße in Höhe der Kreuzung Robensstraße Klemmfix-Elemente montiert und damit einen Unfallschwerpunkt beseitigt.

In den letzten Monaten ereigneten sich dort nämlich zahlreiche Unfälle, die durch Autofahrer verursacht wurden, die unrechtmäßig wenden oder in die Ottostraße einfahren wollten. Dabei übersahen sie herannahende Busse, viele Menschen wurden verletzt. Durch die neuen Schwellen soll dies künftig verhindert werden.

Der Verkehrsausschuss hatte im Dezember eine entsprechende Änderung der Verkehrsregelung beschlossen. An der Robensstraße ist dadurch ab sofort nur noch ein Rechtsabbiegen in die Jülicher Straße möglich.

Durch den harten Winter waren die Markierungsarbeiten bislang nicht möglich gewesen. Am Montag hat sich durch kurzfristig freigewordene Kapazitäten beim Aachener Stadtbetrieb die Gelegenheit ergeben, die Arbeiten sofort zu erledigen.

Gleichzeitig prüft die Verwaltung einen SPD-Ratsantrag, die Einbahnregelung der Robensstraße zu überprüfen. Denkbar ist eine Umkehrung der Fahrtrichtung von der Jülicher Straße zur Passstraße, oder die Zulassung eines beidseitigen Richtungsverkehrs für einen Teilabschnitt der Robensstraße (sogenannte unechte Einbahnstraße).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert