Radarfallen Blitzen Freisteller

„Und Action!“ Filmdreh in Aachen sorgt für Sperrungen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Stadt Aachen ist ab Samstag wieder Kulisse für Dreharbeiten. Vor allem in der Wallstraße, Franzstraße, Zollernstraße, in Kornelimünster und am Augustinerbach werden bis zum 1. Dezember Szenen des Films „Saphirblau“ gedreht. Es ist die Verfilmung des gleichnamigen und erfolgreichen Jugendromans „Saphirblau“ von Kerstin Gier. Saphirblau ist der zweite Roman einer Trilogie. Bereits im Winter 2012 waren einige Szenen des ersten Bands „Rubinrot“ in Aachen gedreht worden.

Durch die Dreharbeiten müssen diesmal Anwohner und Verkehrsteilnehmer im Umfeld des Marschiertors, in Kornelimünster und am Augustinerbach zeitweilig mit Sperrungen und Behinderungen rechnen. Zeitlich beschränkte Halteverbote sind an verschiedenen Orten ausgeschildert.

Am Samstag beginnen die Arbeiten rund um das Marschiertor in der Wallstraße (bis Mittwochabend, 20. November) und in der Franzstraße (bis Donnerstagabend, 21. November). In der Zollernstraße wird von Mittwoch, 20., bis Samstag, 23. November, ganztägig gedreht. Am Samstag, 23. November, sind die Filmemacher in der Borngasse von 6.30 bis in den frühen Abend aktiv.

In der Zeit von 18. bis 29. November ziehen Regisseur, Kameraleuten, Schauspieler und alle anderen Mitwirkenden nach Kornelimünster um. Der Benediktusplatz und der Korneliusmarkt sind vom 18. bis 29. November komplett gesperrt. Vom 22. bis 26. November müssen Autofahrer, Radler und Fußgänger auch in den Straßen Abteigarten und Promenade mit Einschränkungen rechnen.

Die Stadt hat in allen Straßen Halteverbote genehmigt. Rettungswege müssen auf allen Straßen und Plätzen freigehalten werden. Umleitungen sind bei Bedarf ausgeschildert. Die Erreichbarkeit von Geschäften und Häusern im Ortskern sind zumindest in einer Fahrtrichtung sicher gestellt.

Von Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember, kehrt das Filmteam nochmals zurück in die Innenstadt. Im Augustinerbach wird auf Höhe des Kaiser-Karls-Gymnasium gedreht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert