Ulla Schmidt erhält „Deutschen Qualitätspreis Gesundheit 2013“

Ulla Schmidt erhält „Deutschen Qualitätspreis Gesundheit 2013“

Letzte Aktualisierung:
6675208.jpg
Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff (li.) und Ulf Fink, Vorstandsvorsitzender des Vereins Gesundheitsstadt Berlin (re.) bei der Verleihung des Deutschen Qualitätspreises Gesundheit 2013 an Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt (Mitte) im Hotel Steigenberger in Berlin-Charlottenburg. Foto: Thilo Rückeis

Die Aachener SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt, ehemalige Gesundheitsministerin und heutige Bundestagsvizepräsidentin, ist am Donnerstag in Berlin mit dem „Deutschen Qualitätspreis Gesundheit 2013“ ausgezeichnet worden.

Sie habe „Qualität, Transparenz und Patientenbeteiligung als Voraussetzungen für eine Verbesserung des Gesundheitswesens definiert“, lobte Laudator Franz Knieps. Schmidt will das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro der Aachener Hospizstiftung zur Verfügung stellen, die derzeit ein neues Hospiz am Iterbach plant. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert