Radarfallen Blitzen Freisteller

Ulla-Klinger-Schwimmhalle: Sonderregelung montags

Letzte Aktualisierung:

Aachen. „Kraulrowdies“ und „Quatschfraktion“: Zwei nicht ganz ernst gemeinte Begriffe, mit denen Schwimmer des jeweilig „anderen Lagers“ gelegentlich beschrieben werden, wenn die Interessen der sportlichen Schwimmer mit denen der eher gemütlich Badenden kollidieren.

Wie das städtische Presseamt betont, herrscht in der Regel ein friedliches Miteinander zwischen beiden Gruppen bei der Nutzung Schwimmbecken in den Aachener Bädern.

Um den Komfort für beide Gruppen zu erhöhen, gibt es ab kommenden Montag, 27. Januar, in der Ulla-Klinger-Halle ein Angebot von zwei abgetrennten Bahnen für sportliches Schwimmen im Rahmen des öffentlichen Badebetriebes – immer montags von 18 bis 20 Uhr. Für diejenigen, die auch schon früher den Weg in die Ulla-Klinger-Halle finden können, ist zwischen 16.10 und 18 Uhr bereits eine Bahn abgeteilt.

Das Presseamt weist aber daraufhin: Ohne Rücksichtnahme und Kompromissbereitschaft kann der Schwimmbetrieb auch auf diesen Bahnen nicht funktionieren. Eine ehrliche Selbsteinschätzung, wer gut und schnell genug schwimmt, um diese Bahnen nutzen zu können, ohne zum Hindernis für die anderen Sportschwimmer zu werden, sei dabei Voraussetzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert