Aachen - „TORreich”: Gemischte Teams am Start

Whatsapp Freisteller

„TORreich”: Gemischte Teams am Start

Von: Thomas Fuchs
Letzte Aktualisierung:
Cody Lusk aus Arlington hatte
Cody Lusk aus Arlington hatte sichtbar Spaß beim Halbzeitspiel „TORreich”. Der Amerikaner wollte gar nicht mehr aufhören, auf die Torwand zu ballern. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Aachen. Dass die Alemannia gegen Erzgebirge Aue noch mit 1:5 untergehen würde, war zur Pause der Partie der Schwarz-Gelben gegen den Tabellenfünften Aue noch nicht absehbar.

Mit 1:1 gings in die Kabinen und bei „TORreich”, dem Halbzeitspiel von „Nachrichten” und Bitburger, gehörte das Feld der deutsch-amerikanischen Freundschaft.

Denn beim drittletzten Heimspiel der Saison wollten sich die „Öcher Prente” und die „American Donuts” an der riesigen Torwand vor der Südtribüne messen. Um die gemeinsame Freundschaft noch deutlicher zu dokumentieren, wurden die Teams gemischt, sodass in beiden Teams sowohl Öcher als auch US-Amerikaner aus der Aachener Partnerstadt Arlington vertreten waren. Die Gäste durften natürlich auch schießen.

Und so trat als Schütze für die Printen Cody Lusk an den Elfmeterpunkt, der als Soccer in seiner Heimat aktiv ist. Mit ganz viel Tempo legte Cody los, mal rechts, mal links und auch mal auf die schwierigeren Löcher oben. Nach einer Minute Spielzeit hatte er drei Punkte sammeln können und wollte überhaupt nicht mehr aufhören, auf die Torwand zu ballern.

Für die „American Donuts” wollte als Schütze Bill English den Sieg einfahren. Anfangs konnte man meinen, er wolle nur die Wand treffen, doch dann gelang ihm tatsächlich ein Treffer unten, das wars!

dfsdfsd

Einig waren sich beide Teams, es hatte Spaß gemacht und deshalb ließen sie sich anschließend auch von ihren Fans im N-Block feiern. Mit insgesamt 50 Litern Bitburger Pils wird den amerikanischen Freunden der Aufenthalt in Aachen versüßt und über die gewonnenen Freikarten für das nächste Heimspiel der Alemannia am 29. April gegen Oberhausen freuen sich die deutschen Gastgeber.

Zwei Chancen stehen jetzt noch aus, den Rekord des Teams „Projeck 11” mit 15 Punkten zu toppen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert