Aachen - Theater 99: Von frechen Lesungen bis zum Wintermärchen

Theater 99: Von frechen Lesungen bis zum Wintermärchen

Von: Nick Josten
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Theater 99, das älteste freie Theater der Stadt, hat sich für sein Winterprogramm für eine bunte Mischung aus traditionellen Wintermärchen, frechen Lesungen und allen voran einem Jugendstück entschieden.

Wie Theaterleiterin Jutta Kröhnert betont, wird das Programm nicht nur besinnlich, sondern auch frech und ironisch.

So startet das Programm mit der Lesung „Oje, Du fröhliche...“ am Samstag, 6. Dezember, mit einer scherzhaften Darbietung zur Weihnachtszeit für Kinder und Erwachsene. Weiterhin gastiert das Aachener Improvisationstheater Salto Impronale mit ihrem Stück „Wenn der Schornstein mal verstopft ist“.

Brücke zwischen Ost und West

Doch nicht nur Witz, sondern auch ein traditionelles Wintermärchen findet Platz im Programm. Tatjana Jurakowa, eine etablierte Größe am Theater 99, inszeniert das „Wintermärchen“, eine Interpretation des russischen Märchens „Väterchen Frost“ als Puppenspiel. Erstmals wird dazu die gesamte Bühne des Theaters genutzt, in dem sogar Kaiser Karl seinen Platz findet. Jutta Kröhnert spricht dabei von einem „Cross-over russischer und deutscher Kultur“, Jurakowa sagt, sie wolle mit dem Stück „eine metaphorische Brücke zwischen Ost und West schlagen“. Dazu findet auch das Theaterfestival „Dialog Ost West“ statt, das im russischen Weihnachtskonzert am 10. Januar gipfelt.

Großes Augenmerk wird auf die Jugendgruppe des Theaters gelegt. Naomi Pia, 15, Pablo Wentz, 14, Clara Roth, 15, sowie mehr als zehn weitere Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren arbeiten derzeit an dem Stück „Hilfe, die Herdmanns kommen...“, das am 20. Dezember Premiere feiert. Die Jugendlichen sind mit der Theatergruppe aufgewachsen und ganz selbstbewusst, sagt Naomi: „Wir wollen das Theater schließlich einmal übernehmen!“ Unrecht hat sie womöglich nicht, denn die Aufführungen der Jugendlichen seien wichtig für die Beständigkeit des Theaters, sagt Jutta Kröhnert.

Eintrittskarten gibt es im Mediastore unserer Zeitung, Großköln-straße 56, oder beim Zeitungsverlag Aachen, Dresdener Straße 3. Eine telefonische Reservierung ist über das Kartentelefon des Theater 99, Telefon 0241/27458, möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert