Taxifahrer entgeht Raubüberfall nur knapp

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zum Mittwoch versucht, einen Taxifahrer auszurauben. Dabei verletzte er den Fahrer im Gesicht.

Gegen 1.50 Uhr hatte der 50-jährige Taxifahrer auf der Trierer Straße im Stadtteil Brand einen Fahrgast mitgenommen. Der Mann stieg auf Höhe der Freunder Landstraße ein und wollte zur Stettiner Straße.

Dort angekommen, schlug der Gast auf den Fahrer ein und verlangte dessen Geldbörse. Als der Fahrer ihm kein Geld gab, ließ er schließlich von ihm ab und floh ohne Beute.

Der Fahrer trug Verletzungen im Gesicht davon, konnte aber selber in ein Krankenhaus fahren. Nach ambulanter Behandlung hat er dieses inzwischen wieder verlassen.

Der Täter war ungefähr 1,80 Meter groß und schlank. Er trug einen knöchellangen Ledermantel, schwarze Lederhandschuhe, eine schwarze Wollmütze und sprach Türkisch.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf den Täter unter 0241/9577-31301 oder 9577-34210.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert