Tanz, Gesang, jede Menge Bands und ein Kunstmarkt

Von: Peter Langohr
Letzte Aktualisierung:

Eilendorf. Als im Sommer 2011 das erste Eilendorfer Bürgerfest über die Bühne ging, da war das ein Versuchsballon, von dem niemand sagen konnte, ob es noch mal eine Wiederholung geben würde. Ende Juni findet nun schon die vierte Ausgabe des Bürgerfestes statt, und alles deutet darauf hin, dass sich das Event alljährlich wiederholt.

Der Tradition folgend wird auch diesmal das Orchester des Instrumentalvereins Eilendorf am Freitagabend (27. Juni) auf der Bühne in der Parkanlage Moritz-Braun-Straße ein großes Konzert geben. Eröffnet wird das diesjährige Bürgerfest allerdings zuvor an gleicher Stelle mit einem ökumenischen Gottesdienst. Am Samstag (28. Juni) und Sonntag (29. Juni) soll dann das große Treiben in der Parkanlage an der Moritz-Braun-Straße und auf dem Severinusplatz die Eilendorfer und ihre Gäste in großen Scharen in die Ortsmitte locken.

Erneut hat sich die veranstaltende Interessengemeinschaft Eilendorfer Vereine unter ihrer Vorsitzenden Kathy Herms alle Mühe gegeben, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen, das sich an bewährte Abläufe anlehnt. Auch in diesem Jahr ist die Eilendorfer Interessengemeinschaft Handel, Handwerk und Gewerbe mit im Boot, die erneut den Severinus-platz mit Gastronomie und Präsentationen Eilendorfer Unternehmen bespielen wird.

Musikzug der Öcher Börjerwehr

Auf der Bühne an der Moritz-Braun-Straße werden mit Tanz und Gesang eine große Zahl an Eilendorfer Vereinen zu sehen sein, am Sonntagnachmittag schaut sogar der Musikzug der Öcher Börjerwehr vorbei. Wie in den vergangenen Jahren wird es attraktive Konzerte bekannter regionaler Bands geben. So werden am Samstagabend zunächst um 18 Uhr die Vollblutmusiker der Aachener Formation „Cai & the Pirinhas“ mit Rock‘n‘Roll und Rockabilly von Little Richard bis Eddy Cochran die Bühne rocken. Ab 20 Uhr gibt die acht Mann und eine Frau starke Rock-Coverband „Six-for-XXl“ aus Eilendorf ihre Visitenkarte im Park an der Moritz-Braun-Straße ab und wird die Besucher mit so ziemlich allen Chartbreakern der letzten Jahrzehnte unterhalten.

Am Sonntagabend sind es mit dem „Schlagsaiten-Quantett“ gute alte Bekannte, die mit ihrer Instrumentalmusik im Spannungsfeld zwischen Gypsy-Swing, Latin-Pop, Flamenco und Rockmusik für Furore sorgen werden.

Im Park werden am Samstag und Sonntag die Eilendorfer Hobbykünstler ihre Verkaufsstände aufbauen, in der Marienstraße wird Eilendorfs Freiwillige Feuerwehr Geräte und Einsatzfahrzeuge präsentieren, während in der Nachbarschaft ein großes Karussell die ganz jungen Besucher begeistert.

Gastronomieangebot

Am Sonntag lockt ein Kinderflohmarkt die Besucher in die Moritz-Braun-Straße und selbstverständlich muss angesichts eines üppigen gastronomischen Angebots niemand Hunger oder Durst leiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert