Südstraßenfestival: Heimspiel für Sebastian Sturm

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Welch kulturelles Potenzial der Süden der Aachener Innenstadt zu bieten hat, zeigt sich Jahr für Jahr beim Festival an der Südstraße. Vom eintägigen Viertelfest hat sich die Veranstaltung zum zweitägigen Spektakel entwickelt.

Das Südstraßenfestival 2013 findet an diesem Wochenende, 28. und 29. September, jeweils von 13 bis 22 Uhr statt. Veranstalter sind die Musik-Clubs „Dein Hotel Europa“, der „Jakobshof“ und der Verein Südstadt-Kultur.

An beiden Tagen beginnt das Programm um 13 Uhr. „Früh kommen lohnt sich. Konzerte wie diese erlebt man sonst nur für ein hohes Eintrittsgeld“, betont Udo Mays, Besitzer des „Dein Hotel Europa“ an der Südstraße.

Er habe in diesem Jahr zusammen mit seinen Partnern Rick Opgenoorth und Wolfgang Schumacher ausschließlich bekannte Szene- und Subkultur-Größen buchen können.

Schon am frühen Nachmittag sind einige der zwölf Acts zu erleben. „Das Lineup ist diesmal noch konsequenter in der Qualität der Bands an den großen Sub-Kultur-Festivals in Europa orientiert.

Wir haben schon früh die Top-Acts verpflichten können“, freut sich Rick Opgenoorth. Dabei werden sämtliche Genre-Grenzen gesprengt, denn von Balkan Beats über Electro, Funk, Hip Hop, Indietronics, Reggae, Ska und Swing wird fast alles dargeboten. Auch Ausstellungen sind Teil der Riesen-Party.

Höhepunkte kann man nur schwer benennen, aber auch die Veranstalter haben ihre ganz persönlichen Favoriten: „‚Flowin Immo & the Hoo‘ kommen aus Berlin und Bremen und sind eine ganz große Band. Sie bieten am Samstagabend ab 20.30 Uhr Hip Hop und Funk vom Allerfeinsten“, sagt Udo Mays.

„Budzillus“ sind am Sonntag ab 18.15 Uhr live auf der Bühne zu erleben: Sie waren 2011 bereits als Hauptact beim Festival dabei und wurden damals für ihre Balkan Beats und Turbo-Polka stürmisch gefeiert. Rick Opgenoorth nennt noch „Maxim“ als Geheimtipp.

Er serviert der Festivalgemeinde deutschen Pop mit Tiefgang am Sonntag ab 15.15 Uhr, sein Hit „Meine Soldaten“ läuft derzeit auf allen Radiostationen.

Ein Heimspiel feiert Reggaestar Sebastian Sturm bei seinem Auftritt am Samstag um 18.30 Uhr. Cool und chillig ist die Musik des gebürtigen Aacheners und seiner Band Exile Airline.

Danger Dan am Keyboard, Moses C.an den Percussions, Helmuth Fass am Bass, Philip Breidenbach an der Gitarre und Samuel Reissen an den Drums sorgen für den richtigen Rhythmus. Angefangen von seinem Debütalbum „This Change is nice“ bis zu den Nummern seines neuen Albums „Get Up & Get Going” ist Stimmung sicher.

„Dass wir solch namhafte Musiker präsentieren könne, geht nur durch Eintrittsgelder und Sponsoren“, betont Wolfgang Schumacher. Sebastian Sturm etwa wird im Rahmen des Projektes „Signal X“ der Städteregion gefördert. Der Eintritt kostet eine Spende von mindestens fünf Euro. Wer sich amüsiert, darf auch mehr geben.

Theater im „Metzgerkeller“

Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich auch das Wetter „südländisch“ erweist. Falls nicht, auch kein Problem, denn die Veranstalter garantieren mit Schirmdächer nein regenfreies Vergnügen. Wer nach den Konzerten Lust und Laune hat, weiter zu feiern, geht am Samstag ab 22 Uhr zu den After-Show-Partys im Last Exit und im Hotel Europa sowie am Sonntag ab 22 Uhr ins Hotel Europa.

In da Festivalprogramm integriert ist eine Theaterpremiere des Mörgens im „Metzgerkeller“ an der Südstraße 45. Am Samstag um 22.30 Uhr findet dieser Beitrag mit MC Natasha live im „Kopfsuelz“ statt.

Am Sonntag findet im Park der OGS Reumontstraße ab 13 Uhr ein Kunst- und Kinderflohmarkt statt. Für Unterhaltung sorgen hier die DJs vom Hochschulradio der RWTH Aachen, das SOSH-Kinder-Straßentheater und ein Capoeira-Workshop.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert