Aachen - Sternsinger bringen ihren Segen zu Missio

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Sternsinger bringen ihren Segen zu Missio

Von: Lee Beck
Letzte Aktualisierung:
6900194.jpg
Bringen ihren Segenswunsch zum Missio-Laden am Münsterplatz: (vorne v.l.) Laura, David, Marlene und Jonas; Generalvikar Manfred von Holtum (l.) und Prälat Klaus Krämer freuen sich. Foto: Harald Krömer

Aachen. Ob man bei Generalvikar Manfred von Holtum auch einen Joker einsetzen könne, wenn man die Antwort auf eine Frage nicht weiß, überlegt Sternsinger David Gahn. Er ist Montagnachmittag mit seinem Sternsinger-Trupp auf dem Münsterplatz aufgelaufen, um dem Domladen von Missio den Segenswunsch zu sprechen.

Die vier Kinder sind von der Gemeinde Heilig-Kreuz gekommen und sammeln für die Projekte des Kindermissionswerk. Doch von Holtum will von ihnen wissen, wann Kaiser Karl gestorben ist, schließlich ist das angesichts seines 1200. Todestages in diesem Jahr sehr wichtig. David will als Joker seinen Opa anrufen, um sich noch einmal zu vergewissern. Aber das Rätsel kann in der letzten Minute dann doch noch gelöst werden.

Die Sternsinger sind Montag an einem ganz besonderen Tag zum Domladen gekommen. Denn in Zukunft wird sich ein weiteres Hilfswerk an der Trägerschaft des kleinen Geschäfts beteiligen. Neben dem Bistum Aachen und dem Hilfswerk Missio ist jetzt auch das Kindermissionswerk, dessen großes Markenzeichen die Sternsinger sind, mit ins Boot gestiegen. 1846 wurde es in Aachen von Auguste von Sartorius, einem Aachener Mädchen, gegründet.

Obwohl das Hilfswerk in rund 120 Ländern verbreitet ist, hat es nach wie vor seinen Sitz in Aachen im Eckhaus Stephanstraße/Hubertusstraße. Unter dem Motto „In Aachen zu Hause für die Kinder der Welt“ unterstützt das Kindermissionswerk mehrere tausend Projekte weltweit. „Der Domladen wird erweitert, um zu zeigen, dass die drei Hilfswerke eng verbunden sind“, sagt Generalvikar von Holtum.

Auch Prälat Klaus Krämer freut sich sehr über die Ankunft der Sternsinger und die neue Zusammenarbeit. „Jetzt können wir das Motto zu ‚Sinnvoll schenken und doppelt und dreifach Gutes tun‘ ändern“, freut er sich. Schließlich seien aller guten Dinge drei. „Dadurch bekommt der Missio-Shop einen weltkirchlichen Akzent.“ Ab sofort können auch neue Produkte im Domladen erworben werden. Neben einer Taufbox, einem Taufgeschenk für die ganze Familie und einem Kindergebetbuch gibt es auch ein Kinder-Dombuch, das von der Autorin Ágnes Wirtz neu aufgelegt wurde. Es erzählt eine geheimnisvolle Geschichte zum Aachener Dom um Kaiser Karl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert