Stellwände zeigen Fotos und Erinnerungen

Von: Caroline Niehus
Letzte Aktualisierung:
Ein Gläschen Sekt zur Ausstel
Ein Gläschen Sekt zur Ausstellungseröffnung: Sparkassen-Vertreter unter Leitung von Hubertus Bindels und der Vorsitzender der DJK Frankenberg, Hans Martin Lützenburg (v.l.), stoßen an. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die Sektkorken knallen in der Geschäftsstelle Burtscheid der Sparkasse <b>Aachen.</b> Bei der Eröffnung der Ausstellung des DJK Frankenberg anlässlich des 100-jährigen Bestehens sind sowohl Verantwortliche und Sportler dabei, als auch die Leiter der Sparkasse.

Auf acht Stellwänden werden Vereinsgeschichte, die verschiedenen Abteilungen und die Zielsetzungen des Vereins präsentiert. In einer Vitrine gibt es einige Erinnerungsstücke aus der Vergangenheit zu sehen.

730 Mitglieder

Die DJK Frankenberg wurde 1912 von der Pfarre „Herz Jesu” gegründet. Sie fördert den Zusammenhalt Sportbegeisterter im katholischen Sinne. In acht verschiedenen Sportabteilungen trainieren rund 730 Mitglieder. Trainerteam und Verwaltung arbeiten ehrenamtlich. Die Ausstellung bildet den Abschluss der Feierlichkeiten, die schon das ganze Jahr andauern. Mit verschiedenen Aktionen wurde das Jubiläum gewürdigt. So gab es einen Jubiläumskalender, die Internetseite wurde auf Vordermann gebracht und bei einem Festakt im Mai feierten viele bei einem gemeinsamen Gottesdienst.

Ein einheitliches T-Shirt bietet Identifikationsmöglichkeit für alle Abteilungen, bei einem Fotowettbewerb wurde es durch die ganze Welt getragen. Auch die einzelnen Abteilungen ließen es sich nicht nehmen, etwas zu organisieren. Sie veranstalteten unter anderem Turniere und den „1. Frankenberger Staffelabend”.

Hans Martin Lützenburg ist 1. Vorsitzender der DJK und begeistert von dem Engagement seiner Sportler: „Es waren spannende, mitreißende Wettkämpfe”. Über die Ausstellung freut er sich ganz besonders. Er habe schon vor zwei Monaten angefangen, mit Schatzmeister Dieter Nötzelmann Fotos und Erinnerungen zu sammeln. „Alles hat seine kleine Geschichte”, erzählt er. Lützenburg erhofft sich von der Ausstellung auch mehr Präsenz des Vereins. Jeder könne beim Besuch der Sparkasse mal reingucken und sich über den Verein informieren.

Auch Hubert Bindels, Leiter der Geschäftsstelle, hält viel von der Zusammenarbeit mit der DJK. „Hier wird das Gemeinwohl und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft gefördert”, lobt er. Die Ausstellung kann noch bis zum 31. Oktober während der Öffnungszeiten der Sparkasse besucht werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert