Stadtsportbund Aachen ehrt 115 Kinder und Jugendliche

Von: Marcus Erberich
Letzte Aktualisierung:
Marcel Philipp überreicht den
Marcel Philipp überreicht den jungen Sportlern ihre Ehrenmedaillen. Zuvor hatte er alle 115 Urkunden von Hand unterschrieben. Links im Bild: Christian Junker, Vorsitzender des Jugendsports. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Im Leben geht es immer wieder darum, gute Leistung zu bringen”, sagte Oberbürgermeister Marcel Philipp bei der Jugendsportlerehrung 2012 in der Aula der Gesamtschule Brand. Gute Leistungen im Sport seien dafür eine gute Schule.

Und er spreche immerhin aus Erfahrung, so Marcel Philipp, schließlich sei er in seiner Jugend selbst einmal in die Volleyball-Kreisauswahl berufen worden. Ein Achtungserfolg.

Björn Jansen, Vorsitzender des Stadtsportbundes, freute sich über die Veranstaltung, die laut Marcel Philipp „schnell Tradition geworden” sei, und vor allem darüber, dass die Jugendabteilung um ihren Vorsitzenden Christian Junker sie wieder einmal eigenständig und professionell auf die Beine gestellt habe. „Für die Kinder”, so Jansen, „ist so eine Auszeichnung eine ganz besondere Motivation, auch weiterhin gute Leistungen zu bringen.”

Neben einer vom Oberbürgermeister unterschriebenen Urkunde gab es für die jungen Sportler eine Medaille und - gesunde Ernährung ist für Sportler immerhin ein Muss - einen roten Apfel. Den Mädchen wurde zudem eine Blume überreicht.

Schon im sechsten Jahr in Folge zeichneten die Stadt Aachen und die Sportjugend des Stadtsportbundes nun junge Sportler aus der Region für besondere Erfolge in den verschiedensten Sportarten aus. Die Ehrungen erfolgten dabei traditionell in drei Kategorien: Leistungen auf Bezirks-, auf Landes- und auf Bundesebene und darüber hinaus.

Die jüngste Sportlerin, die geehrt wurde, heißt Lina Mingers und ist zarte neun Jahre jung. Die kleine Turmspringerin vom SV Neptun Aachen belegte den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften vom Ein- und Dreimeterbrett sowie vom Turm bei der Deutschen Sommermeisterschaft in Halle.

Die jüngste ausgezeichnete Mannschaft hatte einen Altersdurchschnitt von gerade mal elf Jahren - es war die Streetball-Mannschaft des Brander Turnvereins. Bei den Deutschen Meisterschaften in Münster belegten Tim Elkenhans, Goran Lojpur, Yannek Malejka und Julius Wesemann den ersten Platz.

Neben den Ehrungen für besondere Leistungen im Sport gab es auch in diesem Jahr wieder Sonderehrungen für besondere Verdienste um die Jugend im Verein. Ausgezeichnet wurden Leonore Gschaider vom TSC Grün-Weiß Aquisgrana und Benno Rombach von der Fußball-Abteilung des DJK Rasensport Brand.

Die Kinder und Jugendlichen werden von ihren Vereinen direkt bei der Sportjugend Aachen vorgeschlagen; dort prüft dann ein Ausschuss alle eingegangenen Bewerbungen. Die Beteiligung der Vereine sei zwar schon sehr gut, so Jugendsport-Vorsitzender Christian Junker, könne aber trotzdem noch besser sein. Immerhin sei die Auszeichnung durch den Sportbund ja auch ein „Aushängeschild für jeden Klub und Verein”.

Die Bedeutung der Auszeichnung durch die Sportjugend des Stadtsportbundes wurde zusätzlich durch die Anwesenheit von 13 Vertretern aus der kommunalen Politik unterstrichen.

Charmant durch den Abend führten die zwei Moderatorinnen Ricarda Kouhl, Jugendvertreterin der Sportjugend, und Martina Ripp­holz, Redakteurin bei den „Aachener Nachrichten”. Die Jugend-Band „Lavender” sorgte mit ihrem locker-leichten Pop-Rock für gute Stimmung im Publikum.

Zudem gab es die Showtanz-Nummer „Akzente” des TSC Grün-Weiß Aquisgrana. Alles in allem, das fand auch Oberbürgermeister Marcel Philipp, habe die Veranstaltung „wieder mal einen hohen Spaß-Faktor” gehabt.

Auch im nächsten Jahr wird der Jugendsport des Stadtsportbundes wieder junge Nachwuchs-Sportler und besonders engagierte Ehrenamtler auszeichnen. Und sicher wird dann auch Marcel Philipp, der ehemalige Volleyball-Spieler, wieder mit von der Partie sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert