Radarfallen Blitzen Freisteller

Stadt zeichnet die besten Sportler im Krönungssaal aus

Von: Rebecca Kiljan
Letzte Aktualisierung:
7681645.jpg
Ehre, wem Ehre gebührt: Stadt und Stadtsportbund haben im Krönungssaal wieder die besten Aachener Sportler und Sportlerinnen für ihre Leistungen im Jahr 2013 ausgezeichnet. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Zu einem Stelldichein der besten Aachener Sportlerinnen und Sportler hatte am Donnerstagabend wieder die Stadt und der Stadtsportbund (SSB) Aachen in den Krönungssaal des Rathauses geladen. Und viele, viele Sportler und Ehrenamtler folgten dieser Einladung, um für ihre Leistungen und Erfolge aus dem Jahr 2013 geehrt zu werden.

Ehrungen in vier Kategorien standen auf dem Programm, zudem wurden Ehrungen aus dem letzten Jahr wiederholt. Das geschieht, wenn die neu erbrachte sportliche Leistung ranghöher als diejenige ist, für die der Sportler bereits eine Auszeichnung erhalten hatte. „Dieses Leistungsniveau zu halten, bedarf eines hohen Aufwands an Training, das neben den normalen Verpflichtungen, wie Beruf und Familie, noch hinzu kommt“, lobte Oberbürgermeister Marcel Philipp die betreffenden Sportler.

„Nicht zu vergessen, dass gerade diese Sportler sich auch noch ehrenamtlich in ihren Vereinen engagieren“, fügte Philipp hinzu und rief sechs Einzelsportler sowie vier Mannschaften erneut auf der Bühne, um sie gemeinsam mit dem SSB-Vorsitzenden Björn Jansen zu ehren: René Mählmann und Peter Schumm von Alemannia Aachen, die Läufer der Marathonmannschaft M55 Winfried Willems, Rainer Theß und Herbert Kaeven sowie André Collet der Aachener Turn-Gemeinde, die Sportkeglerinnen Mirjan Serée, Simone Billotin, Sabine Hennes, Marion Koch und Angelika Winkler vom Aachener Sportkeglerverein, sowie die Schützen der Karlsschützen-Gilde Manfred Feykes, Karl Kitzmann, Peter Vassen, Mia Rossbroich, Elke Heitzer und Magdalene Coerdt-Wirtz.

Für ihr besonderes Engagement in der Vereinsarbeit wurden insgesamt 33 Frauen und Männer mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Das Karlssiegel für besondere erbrachte Leistungen im Seniorensport. erhielt der 79-jährige Schütze Günter Brosowsk von der Karlsschützengilde. „Das beweist, dass sportlicher Erfolg nicht vom Alter abhängig ist“, sagte OB Philipp anerkennend. Weiterhin mit dem Karlssiegel geehrt wurden die Leichtathleten Astrid Ganzow, DLC Aachen, Sandra Heinrichs und Gisela Küper, Aachener Turngemeinde, Christian Hund, DJK Rasensport Brand, der Schütze Josef Kohlen, Karlsschützengildesowie Rudi Zick vom Pool-Billard-Club Rot-Gelb Aachen.

Gleich vier junge Sportler aus Aachen bekamen den Bronzebecher, eine Auszeichnung für besondere sportliche Leistungen im Jugendsport. Die Turmspringer Matthias Donay, Jana Hönmann und Max Witting vom SV Neptun erhielten den begehrten Preis für ihre vielen Erfolge im vergangenen Jahr. Den vierten Preis erhielt der Boxer Max Pilz, der von insgesamt 38 Kämpfen in seiner bisherigen Laufbahn 25 gewonnen hat.

„Die höchste Auszeichnung, die wir vergeben, ist der Silberne Becher der Stadt Aachen für herausragende Resultate bei nationalen und internationalen Meisterschaften“, kündigte Marcel Philipp gegen Ende der Feierstunde an. Diese besondere Ehre wurde Rebekka Werner von der Karlsschützengilde, dem Judoka Robert Westerkamp von Hertha Walheim und der Judoka Sonja Wirth vom Brander TV zuteil.

Ein Beispiel dafür, wie Inklusion im Sport funktionieren kann, ist Uwe Winkler. Der Sportkegler vom Aachener Sportkeglerverein ist nahezu vollständig erblindet und wurde bei den Deutschen-Behinderten-Meisterschaften in der Disziplin Schere Deutscher Meister. „Eine Sonderbehandlung wünsche ich mir nicht. Ich würde mich mehr darüber freuen, wenn der Behindertensport mehr Anerkennung finden würde“, sagte Winkler zu seiner Auszeichnung mit dem Bronzebecher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert