Aachen - Stadt lobt Förderpreis für Integration im Sport aus

CHIO-Header

Stadt lobt Förderpreis für Integration im Sport aus

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Erstmals gibt es in Aachen einen „Förderpreis für Integration im Sport”.

Mit dem vom Land NRW als „innovative Projektidee” ausgezeichnete Förderpreis werden Sportanbieter wie Vereine, Träger der freien Jugendhilfe, Migrantenselbstorganisationen und andere Einrichtungen sowie engagierte ehrenamtlich tätige Menschen ausgezeichnet.

ewürdigt werden sollen Aktionen und Projekte, die einen außergewöhnlichen und nachhaltigen Beitrag zur Integrationsarbeit im Sport in der Stadt Aachen im Jahr 2008 geleistet haben - oder im Jahr 2009 leisten.

Berücksichtigt werden besonders Aktivitäten, die richtungweisend sind und Vorbildcharakter haben sowie die soziale Funktion des Sports herausstellen, die sich durch ein Miteinander von Menschen mit und ohne Zuwanderungshintergrund und aus unterschiedlichen Kulturkreisen auszeichnen. Infrage kommen auch Aktivitäten, die sich nachhaltig auf die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund auswirken.

Hierzu können Vorschläge eingebracht und Bewerbungen abgegeben werden. Die Anträge sollen die Aktivitäten, die Projekte und deren Erfolge darstellen. Hierzu gehören zum Beispiel besondere Trainings- oder Schulungsmaßnahmen auch über den sportlichen Alltag hinaus, die Ausbildung von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen zu Übungsleitern oder auch die Einrichtung von Familiennachmittagen neben Wettbewerbs- oder Trainingseinheiten.

Eine Jury wird die Vorschläge prüfen und eine engere Auswahl treffen. Der beste Bewerber erhält einen Geldpreis in Höhe von 1500 Euro, der Zweite von 1000 Euro und der Dritte von 500 Euro.

Bewerbungen sollten bis zum 30. September an die Stadtverwaltung Aachen, Fachbereich Sport, Stichwort „Förderpreis Sport”, 52058 Aachen, gerichtet werden.

Das Antragsformular steht im Internet unter der Adresse http://www.aachen.de als Download zur Verfügung. Informationen zum „Förderpreis für Integration im Sport” gibt es bei Achim Kockerols von der Stabsstelle Integration der Stadt Aachen, 0241/432-3331.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert