SPD-Spitze geschlossen hinter Björn Jansen

Von: gei
Letzte Aktualisierung:
6797297.jpg
Er will Marcel Philipp den Oberbürgermeisterposten streitig machen: SPD-Kandidat Björn Jansen. Foto: Harald Krömer

Aachen. Der Vorstand der Aachener SPD hat erwartungsgemäß am Donnerstag auf Vorschlag des Vorsitzenden Karl Schultheis Bürgermeister Björn Jansen einstimmig als Oberbürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 nominiert.

„Wir setzen nicht auf Platz, sondern auf Sieg“, so die einhellige Meinung der Mitglieder des Aachener Parteivorstands. Über Jansens Kandidatur entscheidet endgültig die Kreiswahlkonferenz der Partei, die für den 25. Januar terminiert ist. Dann werden auch die Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat und die Bezirksvertretungen gewählt. „Die Personalvorschläge aus den Ortsvereinen sind ein gutes Signal für die Verbindung von Erfahrung und personeller Erneuerung“, meint Schultheis.

Eine große Anzahl junger Frauen und Männer, auch aus Aachener Einwandererfamilien, wollen an der Zukunft Aachens mitarbeiten. „Das macht Mut und macht uns stark“, so Schultheis in einer am Freitag verbreiteten Pressemitteilung.

Nachwuchskräfte am Werk

Mit Björn Jansen, Thomas Hissel und Michael Servos übernehmen drei Nachwuchskräfte der Aachener SPD die Verantwortung für die Programmkommission zur Erarbeitung des Kommunalwahlprogramms. Auch dabei gebe es eine breite Beteiligung vieler junger Frauen und Männer, die den Schritt in die Kommunalpolitik gehen wollen.

Jansens Nominierung ist Folge des Rückzugs von Thomas Hissel, der zunächst von Parteichef Schult­heis als OB-Kandidat favorisiert wurde. Hissel hat vor wenigen Tagen jedoch aus beruflichen und privaten Gründen auf eine Kandidatur verzichtet. Auch Jansen hatte auf seine berufliche und private Situation verwiesen und zunächst eine Kandidatur ausgeschlossen. Dass er nun doch antritt, wurde vielfach als überraschender „Salto rückwärts“ gewertet.

Das Verhältnis zwischen Jansen und Schultheis gilt als angespannt. Gleichwohl betonen beide, nunmehr eng zusammenzuarbeiten. „Er kann sich auf die volle Rückendeckung der Partei verlassen“, betonte Schultheis bereits im Vorfeld. Jansen verwies insbesondere auf sein Verantwortungsgefühl für die Partei, die nach Hissels Absage vor anderthalb Wochen ohne OB-Kandidat dastand.

Jansen will Marcel Philipp (CDU) das Amt streitig machen und mindestens eine Stichwahl gegen den amtierenden Oberbürgermeister erreichen. Erfahrungsgemäß werden noch weitere OB-Kandidaten anderer Parteien ins Rennen gehen. Noch sind sie jedoch nicht nominiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert