Aachen - Sparkasse: Fehlalarm löste SEK-Einsatz aus

Staukarte

Sparkasse: Fehlalarm löste SEK-Einsatz aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
0000009f5249baa7_HR1_0088.JPG
Ein Fehlalarm hat den Großeinsatz der Polizei bei der Sparkasse an der Schurzelter Straße ausgelöst.

Aachen. Ein Fehlalarm hat den Großeinsatz der Polizei und des Sondereinsatzkommandos am Donnerstagmorgen bei der Sparkasse in der Schurzelter Straße ausgelöst. Das hat die Polizei am Freitag bestätigt.

Nach der Vernehmung der Angestellten, Auswertung von Videoaufzeichnungen und Spuren steht nun fest, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt haben muss.

Die Alarmanlage der Bank hatte am Donnerstagmorgen angezeigt, dass sich jemand im Gebäude befindet. Daraufhin hatte ein Angestellter umgehend die Polizei informiert

Der Bereich rund um die Sparkasse wurde vorsichtshalber weiträumig abgesperrt. Das SEK wurde hinzugezogen. Erst am Mittag gab es durch die Spezialkräfte Entwarnung, da nichts Verdächtiges gefunden werden konnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert