Aachen - Skelette gefunden: Baustelle am Dom bleibt länger

CHIO-Header

Skelette gefunden: Baustelle am Dom bleibt länger

Von: ast
Letzte Aktualisierung:
skelett_bu
Es bleibt eng: Für die Baustelle auf dem Münsterplatz/Ecke Krämerstraße werden vier weitere Wochen benötigt. Verzögerungen gab es unter anderem aus archäologischen Gründen. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Die arg hinderliche Baustelle auf dem Münsterplatz/Ecke Krämerstraße bleibt noch ein Weilchen erhalten. Aus gleich mehreren Gründen hat es Verzögerungen bei den (Kanal-)Bauarbeiten gegeben, so dass zum Beispiel der samstägliche Biomarkt an vier weiteren Samstagen (bis Ende Juli) an den Elisenbrunnen verlegt werden muss.

Am zeitaufwändigsten erwies sich die Beschäftigung mit den archäologischen Funden gleich neben dem Dom.

So wurden Überreste einer römischen Wasserleitung entdeckt, aber auch viele Skelette befanden sich im Erdreich, das einmal zu einem uralten Kirchhof gehörte.

Während der Karlspreisfeierlichkeiten musste die Baugrube zudem aus Sicherheitsgründen provisorisch geschlossen werden. Durch Einsatz einer zweiten Kolonne versuchte man, den Zeitverlust so weit wie möglich auszugleichen.

Während die Stawag mit ihrem Kanal im Grunde fertig ist, wird die Stadt Aachen noch einige Wochen benötigen. Dies auch deswegen, weil es schöner werden soll als zuvor - die hässlichen Waschbetonplatten werden durch Natursteinplatinen ersetzt.

Auf diese Weise soll der Münsterplatz ein einheitliches Erscheinungsbild erhalten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert