Sibylle Reuß verabschiedet sich in den Ruhestand

Von: ng
Letzte Aktualisierung:
Schulleiterin Sibylle Reuß sa
Schulleiterin Sibylle Reuß sagte der Luise-Hensel-Realschule gestern Adieu. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Es war ein Abschied mit Wehmut für Sibylle Reuß. Die Schulleiterin der Luise-Hensel-Realschule (LHR) verabschiedete sich nach 41 Jahren im Schuldienst in den Ruhestand.

Bei der Abschiedsfeier in der Aula der Schule, zu der viele Freunde, Kollegen und Weggefährten der 64-Jährigen erschienen waren, zeigte sie sich gerührt, aber auch melancholisch. „Sonst musste ich immer 150 Prozent geben, und jetzt wird da ganz plötzlich kein Stress und keine Hektik mehr sein. Ich habe keine Vorstellung davon, wie der Ruhestand sein wird”, sagt sie selbst.

Hektisch war es für sie in den vergangenen 20 Jahren an der Realschule häufig, immerhin führte sie zwei Jahrzehnte die Schule, zunächst als Stellvertreterin des Schulleiters, seit elf Jahren dann selbst in der Funktion der Schulleiterin. „Ich hoffe, ich werde nicht inaktiv”, sagt Sibylle Reuß.

Die Laudatoren, die auf der Bühne die Leistungen der künftigen Ruheständlerin würdigten, glaubten das von der engagierten Pädagogin ohnehin nicht. „Sibylle Reuß hat sich mit aller Kraft für das Schulleben und die Erweiterung der LHR eingesetzt”, betonte Schuldezernent Wolfgang Rombey. „Ihr Ziel war es, die Schüler zu selbstbewussten Bürgern zu erziehen, ihnen Werte zu vermitteln.”

Auch rühmte er ihren Einsatz bei der Einführung der Offenen Ganztagsschule im Jahr 2005. Ein besonderes Lob erhielt die Schulleiterin jedoch dafür, dass sie an der Realschule auch die ästhetische und musische Bildung besondere Bedeutung hat zukommen lassen. Rombey: „Musik, Theater und Kunst liegen ihr am Herzen. Das hat sie an die Schüler weitervermittelt”.

Auch Regierungsschuldirektorin Helga Jarosch lobte den jahrzehntelangen Einsatz der Aachenerin, ebenso wie die Schüler, Kollegen und Eltern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert