Sexueller Missbrauch? Verdächtiger sitzt im Gefängnis

Von: akai
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der mit seinem Handy Nacktfotos von zwei Mädchen aus der Nachbarschaft und wohl auch „Doktorspiele” gemacht hatte.

Der Fall hatte sich im Aachener Süden ereignet. Dort leben die Freundinnen mit ihren Eltern in einem Mehrfamilienhaus, in dem auch der mutmaßliche Täter wohnt.

Nach den ersten Tatvorwürfen und der Sicherstellung des Mobiltelefons hatte die Polizei den Mitte 50-jährigen Mann festgenommen, ihn nach einer Nacht aber wieder auf freien Fuß setzen müssen, weil die Staatsanwaltschaft keinen Haftbefehl erlassen hatte.

„Zu diesem Zeitpunkt reichten die Haftgründe nicht aus”, erläutert Oberstaatsanwalt Robert Deller. Da sich der mutmaßliche Täter aber trotz Gefährderansprache der Polizei den 7 und 8 Jahre alten Kindern erneut genähert hatte, griff die Polizei am Donnerstagnachmittag zu.

„Da sich jetzt neue Umstände ergeben haben und neue Beweise vorliegen, vor allem aber Wiederholungsgefahr besteht, ist ein Haftbefehl erlassen worden. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft”, erklärt Deller.

Edles Handy

Der Vater der Achtjährigen war vor zwei Wochen misstrauisch geworden, als der Nachbar seiner Tochter ein edles Handy geschenkt hatte. Er nahm sich das Telefon und fand in dem Speicher Nacktbilder des anderen Mädchens und Aufnahmen seiner Tochter in ungewöhnlichen Posen. Außerdem waren noch schamlose Aufnahmen des mutmaßlichen Täters zu sehen - allerdings ohne die Kinder. Die Fotos waren bereits am 2. September gemacht worden.

Bei den Aussagen gaben die völlig verunsicherten Mädchen an, so die Mutter der Achtjährigen, dass sie mit dem großzügigen „Nachbarsonkel”, wie die Kinder formulieren, „Doktorspiele” gemacht hätten.

„Wir sind jetzt sehr erleichtert”, gesteht die Mutter der Siebenjährigen, „meine Tochter hat nur gesagt: Er ist weg.”

Während der mutmaßliche Täter nun die Möglichkeit hat, einen so genannten Haftprüfungstermin zu erwirken, machen die beiden Familien getrennt voneinander außerhalb von Aachen Urlaub: „Wir bauchen jetzt Abstand und eine Luftveränderung.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert