Sexualtat: Polizei sucht mit Phantombild

CHIO-Header

Sexualtat: Polizei sucht mit Phantombild

Letzte Aktualisierung:
Phantombild
Das Phantombild, mit dem die Polizei nach dem Sexualtäter sucht. Foto: Polizei

Nach einem sexuellen Überfall auf eine junge Frau am Mittwoch in Laurensberg veröffentlicht die Polizei nun ein Phantombild von dem mutmaßlichen Täter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht wird ein etwas korpulenter, etwa 1,80 Meter großer 40 bis 50-jähriger Mann.

Auffällig an ihm ist sein heller Zwirbelschnauzbart und die grau-weißen Haare. Bei der Tat trug er einen hellen Cowboyhut aus Leder. Insgesamt sah der Mann sehr gepflegt aus.

Am Mittwoch gegen 12 Uhr war die junge Frau im Bereich des Fußweges Fitzeberg an der Pannhauserstraße zur Laurentiusstraße von dem unbekannten Mann verfolgt und sexuell angegriffen worden. Dadurch, dass sie sich heftig wehrte, konnte sie flüchten.

Sie verlor ihre silberne Halskette und ein Kleidungsstück. Beide Gegenstände konnten bislang nicht aufgefunden werden. Die junge Frau wurde leicht verletzt.

Hinweise auf den Gesuchten oder die Tat nimmt die Kripo in Aachen unter der Telefonnummer 0241 - 9577 31201 oder außerhalb der Bürozeiten unter 0241 - 9577 34210 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert