Aachen-Lichtenbusch - Sex gegen Geld, danach setzt es Schläge

WirHier Freisteller

Sex gegen Geld, danach setzt es Schläge

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen-Lichtenbusch. Am Dienstag kurz nach Mitternacht haben Beamte der Bundespolizei vor der Dienststelle in Aachen-Lichtenbusch Hilferufe gehört. Laut Aussage der Polizei fand eine Streife eine Frau und einen Mann vor, die aufeinander einschlugen.

Die Polizisten trennten die Streithähne und nahmen sie mit zur Dienststelle. Ausgangspunkt für die handfeste Auseinandersetzung war laut Polizeibericht eine Vereinbarung über Sex gegen die Zahlung von 20 Euro. Ein 71-Jähriger hatte eine 23 Jahre alte Frau am Kaiserplatz aufgenommen und war mit ihr auf den Rastplatz Lichtenbusch gefahren. Angeblich wollte die Frau mehr Geld, womit der Mann nicht einverstanden war. Darauf kam es zu Handgreiflichkeiten. Beide Kontrahenten teilten Schläge und Tritte aus und zogen sich dabei diverse Verletzungen zu.

Die junge Frau schüttete dem Mann außerdem eine Flüssigkleit ins Gesicht, die Augen und Gesicht angriff und rötete. Durch die gegenseitigen Schläge und Tritte zogen sich beide Personen Verletzungen im Gesicht, an den Armen und an den Beinen zu. Ein Schlag ins Gesicht der Frau brach ihr die Krone vom Eckzahn. Auch die Bekleidung der Beiden blieb nicht unversehrt. Die Beamten riefen einen Rettungswagen, um die Verletzungen untersuchen zu lassen.

Dem Mann wurden noch vor Ort die Augen gespült. Die Verletzungen der beiden Personen wurden fürs Protokoll fotografiert und dokumentiert. Bei der Frau wurde bei der Durchsuchung zwar kein Geld, aber zwei Rasierklingen gefunden, die sie angeblich nur zum „Koksen“ brauchte. Sicherheitshalber wurden ihr die Klingen aber abgenommen. Gegen beide Personen wurde Anzeige wegen schwerer bzw. gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Leserkommentare

Leserkommentare (33)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert