Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Selbstbewusst auf dem Pferderücken

Von: Conny Stenzel-Zenner
Letzte Aktualisierung:
reit_ag_bu
Auf dem Pferderücken werden Körper, Sinne und Selbstbewusstsein werden geschult: Das Einhard-Gymnasium bietet jetzt eine Reit-AG an. Links Sportlehrerin Britta Foto: Heike Lachmann

Aachen. „Das ist einfach richtig toll.” Chiara (10) ist eins von zehn Mädchen des Einhard-Gymnasiums, die bei einer ganz besonderen Arbeitsgemeinschaft mitmachen dürfen. Montags nämlich gehen die Mädchen den fünften und sechsten Klassen mit zwei Lehrerinnen zum nahe gelegenen Reiterhof Am Branderhof.

Da nehmen sie die Schulpferde, schwingen sich auf ihre Rücken und lernen reiten.

Die Reit-AG richtet sich an Reitanfänger. „Ziel ist es, Kinder an das Lebewesen Pferd, den Umgang mit ihm und an den Reitsport heran zu führen”, erklärt Sportlehrerin Britta Hoss. Gemeinsam mit Kollegin Anna Sellerbeck musste sie Schulleiter Dieter Spillner nicht lange von der Idee überzeugen. Finanziell unterstützt wird die AG von der AOK-Initiative „Fit durch die Schule” und den Landessportbund.

Umgesetzt wird das Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Reitverein Branderhof. Im Laufe des Schuljahrs lernen die Kinder, ein Pferd selbstständig zu zäumen, zu satteln und eigenständig reiten zu können. „So können sie im Anschluss an die AG am regulären Reitbetrieb des Vereins teilnehmen”, erklärt Britta Hoss. „Im Unterricht werden nicht nur motorische Ziele wie die Verbesserung des Körpergefühls, der Koordination und der Balance verfolgt. Es geht vor allem um die Förderung der Wahrnehmungs- und Sinnesschulung, die Stärkung des Selbstwertgefühls und den Abbau von Ängsten”, erzählt Anna Sellerbeck.

Ganz wichtig aber sind der Spaß und die Neugier am Umgang mit dem Partner Pferd. „Es macht wirklich viel Spaß, mit den Pferden zu reiten und sie dann zu striegeln”, urteilt Annabel (10). Sie kann schon richtig gut reiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert