Aachen - Schwungvoll in den Frühling getanzt

Staukarte

Schwungvoll in den Frühling getanzt

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
7444542.jpg
Darf ich bitten: Auf der Tanzfläche im Europasaal wurde zu den Klängen der Big Band bis spät in die Nacht getanzt. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Wenn die Big Band zum Tanz bittet, wissen die Aachener: Es ist endlich wieder Frühling. Am Mittfastenwochenende bot der Europasaal im Eurogress ein prächtiges Bild.

Frühlingshaft ist die Bühne geschmückt, wenn die Big Band Nütheim-Schleckheim unter Leitung von Arthur Stärk zum traditionellen „Tanz in den Frühling“ einlädt. Die 14. Veranstaltung im Eurogress begeisterte die tanzfreudigen Gäste einmal mehr.

Zwei große Latein- und klassische Tanzperformances der beiden großen Aachener Tansportclubs, Grün Weiß Aquisgrana und Schwarz-Gelb Aachen, begeisterten die rund 500 Gäste. Aber natürlich hatte das Publikum nach so viel Inspiration und beeindruckenden Tanzmomenten auch selbst ausreichend Gelegenheit, das Tanzbein zu schwingen. Die Mischung macht das Erfolgsrezept „Tanz und Unterhaltung“ aus. Dargeboten wird schwungvolle Tanzmusik mit allen lateinamerikanischen und Standardtänzen.

Die Sängerin Rafaela Kloubert, mit der die Big Band ein etwa 15-minütiges Potpourri aufführte, stammt aus Brand. „Es ist bereits das zweite Mal, dass wir mit ihr zusammen arbeiten. Weitere gemeinsame Aktivitäten sind in der Planung“, verriet der Vorsitzende Erwin Kreischer. Der beliebte langjährige Moderator und Bassist der Big Band, Walter Keppler, animierte das Publikum zum gemeinsamen Musizieren.

Erwin Kreischer erinnert sich gerne an die Entstehungsgeschichte des beliebten Balls: „In den 90er Jahren haben wir drei große Matineen bei Geulen veranstaltet, bei der wir uns zum ersten Mal im größeren Stil im Bereich der Tanzmusik versucht haben.“ Nach dem Ende dieser Veranstaltungsreihe habe man ein neues Betätigungsfeld im Bereich Tanzmusik gesucht.

„Da es bereits viele Herbstbälle oder Oktoberfeste gab und auch der Tanz in den Mai ‚schon belegt‘ war, haben wir eine Nische gesucht, wo wir unsere eigene Tanzveranstaltung platzieren konnten“, erklärt Kreischer. So sei man auf den Tanz in den Frühling gekommen. „Von Anfang an war uns klar, dass wir damit in den Eurogress wollten, um einen repräsentativen Raum mit großer Tanzfläche bieten zu können“, betont Kreischer.

Und nach dem Ende der Veranstaltung konnten sich alle Besucher ein Stück Frühling mit nach Hause nehmen: Auf den Tischen und in der Bühnendeko waren insgesamt rund 500 Primeln verarbeitet. Diese wurden wieder gegen eine kleine Spende für die Organisation „Das Herzkranke Kind“ abgegeben. So konnte sich jeder ein Stück Frühling mitnehmen und so noch lange an den schönen Ballabend mit der Big Band Nütheim-Schleckheim erinnern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert